Wählen Sie Ihre Nachrichten​

37 Prozent weniger Délits de grande vitesse

37 Prozent weniger Délits de grande vitesse

Lokales 06.02.2019

37 Prozent weniger Délits de grande vitesse

Im Jahr 2018 standen insgesamt 1.501 Raser als Wiederholungstäter vor Gericht. 2016 hatten noch gut 2.400 einen Termin beim Richter.

(str) -  In den letzten drei Jahren ist die Zahl der sogenannten Hochgeschwindigkeitsdelikte drastisch gesunken. Wurden 2016 noch 2.400 solcher Straftaten festgestellt und geahndet, waren es zwei Jahre später, im Jahr 2018, nur noch 1.501. Das entspricht einem Rückgang von immerhin 37 Prozent. 

Das geht aus der Antwort des Ministers für Mobilität und Innere Sicherheit, François Bausch, auf eine parlamentarische Frage der DP-Abgeordneten André Bauler und Carole Hartmann hervor ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bausch erklärt neuen "Radar-Tronçon"
Auf der N11, der Echternacher Strecke, soll bis zum Herbst eine Abschnittskontrolle installiert werden. So soll das neue Verkehrsüberwachungsmodell funktionieren.
Auf der N11 bei Waldhof wird das Tempo künftig an zwei Stellen gemessen.