Wählen Sie Ihre Nachrichten​

360 Strafzettel bei Corona-Kontrollen
Lokales 13.04.2021 Aus unserem online-Archiv

360 Strafzettel bei Corona-Kontrollen

Die meisten Bußgeldbescheide gab es, weil sich Personen nicht an die Ausgangssperre hielten.

360 Strafzettel bei Corona-Kontrollen

Die meisten Bußgeldbescheide gab es, weil sich Personen nicht an die Ausgangssperre hielten.
Foto: Gerry Huberty / LW-Archiv
Lokales 13.04.2021 Aus unserem online-Archiv

360 Strafzettel bei Corona-Kontrollen

Rund 360 Personen wurden in den vergangenen beiden Wochen gebührenpflichtig verwarnt, weil sie gegen die Corona-Auflagen verstoßen hatten.

(SH) - In Zusammenhang mit den geltenden Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Polizei in den zwei vergangenen Wochen rund 600 Kontrollen durchgeführt. Rund 260 davon waren auf die nächtliche Ausgangssperre fokussiert.  

Insgesamt wurden rund 360 gebührenpflichtig verwarnt, weil sie sich nicht an die Bestimmungen gehalten hatten. In rund 270 Fällen waren Personen ohne gültigen Grund zwischen 23 Uhr und 6 Uhr unterwegs. 


Lokales, Visite du Centre de Vaccination Luxembourg Air Rescue, Xavier Bettel, Romain Schneider, Luc Feller, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Impfzentrum in Findel öffnet seine Türen
In der neuen Struktur sollen bis zu 9.000 Personen pro Woche geimpft werden können. Es ist das fünfte Zentrum des Landes.

In der Nacht zum 3. April wurden bei einer Kontrolle gleich zehn Personen wegen der Missachtung der Ausgangssperre gebührenpflichtig verwarnt: die Insassen von zwei Fahrzeugen sowie fünf Fußgänger. 

In 27 Fällen mussten die Beamten Bericht an die zuständigen Behörden erstellen, unter anderem wegen Ansammlungen von Personen im privaten oder öffentlichen Bereich sowie weil sich Restaurants und Cafés nicht an die Bestimmungen gehalten hatten. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema