Wählen Sie Ihre Nachrichten​

36 Monate Haft wegen Sex mit Zwölfjähriger
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

36 Monate Haft wegen Sex mit Zwölfjähriger

Foto: Pierre Matgé
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Lokales 20.02.2019

36 Monate Haft wegen Sex mit Zwölfjähriger

Weil er Geschlechtsverkehr mit einem zwölfjährigen Mädchen hatte, wurde ein Mann nun zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

(str/SH) - Mehrere Monate lang unterhielt ein 23-jähriger Mann eine sexuelle Beziehung zu einem zwölfjährigen Mädchen. Nun wurde der Mann in erster Instanz zu einer 36-monatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt.


Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Sex mit Zwölfjähriger: Haftstrafe gefordert
Ein 23-jähriger Mann geht eine Beziehung zu einem zwölfjährigen Mädchen ein und schläft mit ihm. Nun riskiert er wegen Vergewaltigung eine Gefängnisstrafe.

Der Mann musste sich wegen Vergewaltigung vor Gericht verantworten, dies allerdings nicht, weil er das Mädchen zum Geschlechtsverkehr gezwungen hatte oder gegen seinen Willen vorgegangen war, sondern weil dieses mit seinen zwölf Jahren zum Tatzeitpunkt noch nicht sexuell mündig war.

Die Vorfälle gehen auf die Jahre 2007 und 2008 zurück. Da der Angeklagte allerdings zwischenzeitlich nach Portugal gezogen war und der Staatsanwaltschaft keine Adresse vorlag, dauerte es über zehn Jahre, bis es zum Prozess kam.

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um gegen das Urteil Berufung einzulegen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tödlicher Unfall am Monkeler: Bewährungsstrafe
15 Monate Haft auf Bewährung, eine Geldstrafe und ein mehrjähriges Fahrverbot: So lautete am Donnerstag das Urteil gegen jenen Fahrer, der im Juni 2016 am Monkeler einen Mann bei einem Verkehrsunfall getötet hatte.
tödlicher Unfall A4, Monkeler
Zehn Jahre für Vergewaltiger
Seine Stieftochter hat er sexuell missbraucht und vergewaltigt. Deshalb wurde ein Mann zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt.
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Bewährungsstrafe für Familienvater
Weil er seine Töchter missbraucht hatte, wurde ein Familienvater zu einer achtjährigen Freiheitsstrafe, die komplett zur Bewährung ausgesetzt wurde, verurteilt.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé