Wählen Sie Ihre Nachrichten​

35 Nationen, eine Stimme
Lokales 25.05.2015 Aus unserem online-Archiv
Voices International: In Tune with the Elements

35 Nationen, eine Stimme

Die Vorbereitungen laufen.
Voices International: In Tune with the Elements

35 Nationen, eine Stimme

Die Vorbereitungen laufen.
Foto: Voices International
Lokales 25.05.2015 Aus unserem online-Archiv
Voices International: In Tune with the Elements

35 Nationen, eine Stimme

Ein abwechslungsreicher Abend verspricht „In Tune with the Elements“ von „Voices International“ zu werden. So unüblich die Zusammensetzung des Chores ist, so 
außergewöhnlich soll auch die Performance werden.

(dho) - Am 31. Mai startet die Aufführung "In Tune with the Elements" von "Voices International" statt.  Der Chor besteht aus 67 Sängern, die 35 verschiedene Nationen haben und wird vom Dirigenten Thomas Raoult geleitet. Die Mitglieder stammen aus Luxemburg und den Nachbarländern, aus Frankreich, Belgien, Deutschland, aber auch Amerikaner, Engländer, Polen, Portugiesen, Israelis, Argentinier und Skandinavier sind dabei.

Gesungen wird überwiegend auf Englisch, aber auch auf Spanisch, Italienisch, Swahili oder sogar ein kleiner Teil auf Japanisch. „Eine besondere Herausforderung für alle Sänger wird ein Lied auf Gälisch werden“, meint Jij Linster, Mitgründerin des Chors. „Wir lernen alle Texte auswendig, denn zwischen uns und dem Publikum ist nicht einmal ein Blatt Papier“. Außerdem würden sie die Hände frei haben müssen für die Choreografie.

Die Musik verbindet alle

Drei Termine stehen nun für die Gruppe von „Voices International“ vor der Tür. Wie jedes Jahr steht das „Frühjahrskonzert“ unter einem Motto. Diesmal drehen sich alle Songs um die vier Elemente, Feuer, Wasser, Luft und Erde. Begleitet wird der Chor von unterschiedlichen Instrumenten, von Piano, Perkussion, Geige, Flöte, Saxofon u.v.m. Zu hören sein wird eine große Vielfalt von Musikrichtungen, von Pop über Klassik, Rock, Jazz und Gospel. In dem ungefähr zweistündigen Programm werden 19 Lieder performt – Ain't no Mountain high enough, Mamma mia und over the Rainbow sind nur einige davon.

„Die Musik verbindet alle, egal woher man kommt. Das Schöne dabei ist, zusammen etwas zu produzieren. Man denkt in den Proben: Das klappt so nie – und dann auf einmal hört man diese wunderbaren Lieder“, erzählt Jij Linster. Und sie verspricht den künftigen Zuschauern jetzt bereits: „Wir werden das Publikum mit unserer Begeisterung anstecken“. 

Aufführungen

Sonntag: 31. Mai, um 17 Uhr, im Trifolion Agora in Echternach

Samstag: 6. Juni, um 20 Uhr, im Centre de loisirs Am Sand in Niederanven

Samstag: 13. Juni, um 20 Uhr, im Centre Barblé in Strassen

www.voicesinternational.lu





Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine der spannendsten jungen Jazzerinnen überhaupt, die Südkoreanerin Youn Sun Nah, kam nach 2006, 2010, 2011 und 2014 nun schon zum fünften Mal nach Düdelingen. Nicht nur die Treue des Publikums, auch die der Künstlerin spricht da Bände.
Jazzpianist Stefano Bollani
Er gilt als einer der kreativsten italienischen Jazzmusiker und gastiert am Donnerstag in der Philharmonie. Im Gespräch erklärt er seine Aversion gegenüber der klassischen Musikwelt und gesteht, dass er eigentlich lieber Popsänger werden wollte.
Götz Alsmann im Interview
Götz Alsmann gastiert am 24. April im Trifolion in Echternach. Mit im Gepäck: das neue Album „Am Broadway“. Im Interview spricht er über seine Leidenschaft für Jazz, seine Sendung „Zimmer frei“ und er verrät, wie er Popmusik aus dem Weg geht.
Eros Ramazzotti im Exklusivinterview
Am 7. April kommt Eros Ramazzotti nach Luxemburg. LW-Redakteur Diego Velazquez traf den italienischen Kultsänger vor seiner ausverkauften Show in Brüssel.
52 und topfit: Italiens Liebling Eros Ramazzotti
Es ist nie zu spät, Neues auszuprobieren! Seit zehn Monaten bringen die „Rhummer Gospel“ - 20 musikbegeisterte Senioren - mit ihren Liedern und Melodien frischen Wind in die alten Mauern des „Plateau du Rham“.
Senioren sangen Gospel, vum Servior Op der Rhum, Luxembourg, le 20 Juillet 2015. Photo: Chris Karaba