Wählen Sie Ihre Nachrichten​

3 575 Kandidaten stehen zur Wahl
Lokales 25.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Gemeindewahlen

3 575 Kandidaten stehen zur Wahl

34 726 Nicht-Luxemburger haben sich im Vorfeld für die Wahl eingetragen.
Gemeindewahlen

3 575 Kandidaten stehen zur Wahl

34 726 Nicht-Luxemburger haben sich im Vorfeld für die Wahl eingetragen.
Foto: Anouk Antony
Lokales 25.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Gemeindewahlen

3 575 Kandidaten stehen zur Wahl

Die Gemeindewahlen stehen vor der Tür. In den 105 Gemeinden Luxemburgs sind 286 683 Bürger zur Wahl aufgerufen.

(m.r.) - Am 8. Oktober sind Gemeindewahlen. 286 683 Wähler sind in den 105 Gemeinden des Landes zur Wahl aufgerufen. Bei den Kommunalwahlen 2011 waren es noch 263 068. Die Luxemburger Wählerschaft verzeichnet somit einen Zuwachs von 23 615 Personen.

20 753 von ihnen geben ihren Stimmzettel per Briefwahl ab - 8 726 mehr als noch bei den Gemeindewahlen 2011.

Der Anteil der ausländischen Wähler beträgt zwölf Prozent. 34 726 Nicht-Luxemburger haben sich somit im Vorfeld für die Wahl eingetragen. Laut dem „Office luxembourgeois de l'accueil et de l'intégration” (Olai) seien dies 23 Prozent der wahlberechtigten Ausländer.

2011 hatten sich 31 019 Ausländer auf die Wählerlisten eingetragen. Auch hier betrug der Ausländeranteil rund zwölf Prozent.

Insgesamt stehen 3 575 Kandidaten zur Wahl, 1274 von ihnen sind weiblich. Die Frauenquote beträgt somit 36 Prozent. Zudem treten 268 Nicht-Luxemburger - sieben Prozent - bei den Gemeindewahlen an. 2011 stellten sich noch 3 319 Kandidaten zur Wahl.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auch bei den vergangenen Kommunalwahlen wurden wieder viele Wahlzettel falsch ausgefüllt. Etwa acht Prozent der Stimmen hatten somit keinen Einfluss auf das Wahlresultat.
Erst wenn die entsprechende Technik ausgereift ist, soll das Wahlsystem hierzulande weiter digitalisiert werden.
Kayl tauchte in der aktuellen Wahlperiode öfters wegen Alleingängen in den Schlagzeilen auf. Ob ProSud oder Kulturjahr, in Kayl geht man seinen eigenen Weg. Diesen geht auch Bürgermeister John Lorent, der es noch einmal wissen will.
Gemengen 2016 / Kayl, Foto Lex Kleren
Der Aufschrei in den sozialen Medien war groß, als Anfang des Jahres ein 200 Jahre altes Bauernhaus in Keispelt abgerissen wurde. Doch geht dies munter weiter, kritisieren junge Einwohner der Gemeinde. Um dies zu ändern, haben sie eine Bürgerinitiative ins Leben gerufen.
Gemeindewahlen
Das Kandidatenfeld für die Gemeindewahlen im Oktober ist alles andere als überschaubar. Fast 3 600 Kandidaten treten in den insgesamt 105 Gemeinden des Landes an. Eine Analyse - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Seit vergangenem Wochenende ist der Wahlkampf im vollen Gang.
Frauen und Ausländer bei Kommunalwahlen
Die Teilnahme von Ausländern bei Kommunalwahlen und der weibliche Anteil in den Gemeinderäten steigt zwar seit Jahren an. Nichtsdestotrotz bleibt noch viel zu tun.
Obwohl sich immer mehr Ausländer in die Wählerlisten bei den Kommunalwahlen einschreiben, bleibt deren Anteil an der Gesamtwählerschaft bescheiden.