Wählen Sie Ihre Nachrichten​

21 Wohnungen statt Villa
Lokales 22.02.2018

21 Wohnungen statt Villa

21 Wohnungen statt Villa

Foto: Foto: Guy Jallay
Lokales 22.02.2018

21 Wohnungen statt Villa

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Im Jahr 1897 errichtet, hat die Villa Elisabeth in Luxemburg-Gare jetzt Platz für neuen Wohnraum gemacht. Dabei wurde sie einst als Zeuge der Belle Epoque angesehen.

Die Villa Elisabeth in Luxemburg-Gare ist Geschichte. 16 Monate nach der Genehmigung des Teilbebauungsplans durch den hauptstädtischen Gemeinderat macht nun schweres Arbeitsgerät das Gebäude in der Rue de Prague dem Erdboden gleich.

Zeuge der Belle Epoque

Die 1897 errichtete Immobilie wurde einst als Zeuge der Belle Epoque gewähnt. Das Gebäude habe allerdings im Laufe der Zeit viel vom Glanz dieser Zeit eingebüßt, und so manche Änderungen seien am Haus vorgenommen worden. Dies war die Meinung in der hauptstädtischen Commission d'aménagement, eine Meinung, die auch vom nationalen Denkmalschutzamt geteilt wurde.

Im Laufe der Jahre hatte das Gebäude unter anderem die Autowerkstatt „Grand Garage Albert Schieren“ und eine Abteilung des Gesundheitsministeriums beherbergt.

Auf dem 32 Ar großen Grundstück werden nun 21 Wohnungen errichtet. Für das Konzept zeichnet das Architekturbüro Arlette Schneiders im Auftrag der Gelegenheitsgesellschaft Gio-Kuhn verantwortlich


Lesen Sie mehr zu diesem Thema