Wählen Sie Ihre Nachrichten​

170 Strafzettel bei Covid-Kontrollen der Polizei
Lokales 11.05.2021 Aus unserem online-Archiv

170 Strafzettel bei Covid-Kontrollen der Polizei

Die meisten Bußgeldbescheide gab es, weil sich Personen nicht an die Ausgangssperre hielten.

170 Strafzettel bei Covid-Kontrollen der Polizei

Die meisten Bußgeldbescheide gab es, weil sich Personen nicht an die Ausgangssperre hielten.
Foto: Gerry Huberty / LW-Archiv
Lokales 11.05.2021 Aus unserem online-Archiv

170 Strafzettel bei Covid-Kontrollen der Polizei

Nicht jeder hält sich an die Corona-Bestimmungen. In der vergangenen Woche wurden 170 Personen gebührenpflichtig verwarnt.

(SH) - Rund 170 Personen wurden in der vergangenen Woche von der Polizei gebührenpflichtig verwarnt, weil sie sich nicht an die derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gehalten hatten. In 75 Prozent der Fälle waren Personen ohne Grund zwischen 23 Uhr und 6 Uhr unterwegs.

In acht Fällen mussten die Beamten einen Bericht an die zuständigen Behörden erstellen, dies vor allem, nachdem Minderjährige gegen das Versammlungsverbot verstoßen hatten. 


Fahrraddiebstahl Polizei App Mysafe / Foto: Foto: Steve Remesch
Neue Polizei-App kommt mit Safe
Eine nützliche Zusatzfunktion, die mit dem letzten Update kommt, soll die Prozeduren bei Diebstahls- und Verlustanzeigen vereinfachen.

Insgesamt hatte die Polizei in der vergangenen Woche rund 250 Kontrollen durchgeführt, um zu überprüfen, ob sich die Bürger an die derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie halten. 

Bei rund 85 Prozent davon stand das Einhalten der nächtlichen Ausgangssperre im Fokus, weiter wurde überprüft, ob es nicht zu Menschenansammlungen kommt und die sanitären Konzepte in Einkaufszentren und bei sonstigen gewerblichen Aktivitäten eingehalten werden. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema