Wählen Sie Ihre Nachrichten​

160 Kontrollen wegen der Ausgangssperre
Lokales 02.03.2021

160 Kontrollen wegen der Ausgangssperre

Wer nach 23 Uhr ohne triftigen Grund unterwegs ist, muss zahlen.

160 Kontrollen wegen der Ausgangssperre

Wer nach 23 Uhr ohne triftigen Grund unterwegs ist, muss zahlen.
Foto: Pierre Matgé/LW-Archiv
Lokales 02.03.2021

160 Kontrollen wegen der Ausgangssperre

Auch während der vergangenen Woche nahmen es einige Zeitgenossen nicht so genau mit den Corona-Regeln. Ein teurer Spaß.

(TJ) - Die Polizei wird nicht müde, den Respekt geltenden Corona-Regeln zu überwachen. So wurden in der vergangenen Woche alles in allem 360 Kontrollen aller Art gemacht.


A medical worker prepares to inject the Sinopharm Covid-19 vaccine at a vaccination center set up at the Chaoyang Museum of Urban Planning in Beijing on April 20, 2021. (Photo by GREG BAKER / AFP)
Corona-Ticker: 175 Neuinfektionen in Luxemburg
Von 9.310 Tests am Montag waren 175 positiv. Es gibt keinen weiteren Toten. Alle Details im Ticker.

In 160 Fällen ging es dabei um die zwischen 23 Uhr und 6 Uhr geltende Ausgangssperre. Von insgesamt 250 gebührenpflichtigen Verwarnungen wurden zwei Drittel ausgestellt, weil Menschen zu nächtlicher Stunde ohne triftigen Grund unterwegs waren. Eine solche Verwarnung kostet mindestens 300 Euro.

Am Abend des 28. Februar wurde die Polizei nach Clerf gerufen. Dort waren in einer Wohnung sieben Personen versammelt. Auch sie mussten in die Tasche greifen. 

Das gleiche Los erwartete eine Gruppe von mehreren Leuten, die am 27. Februar auf einer Wiese am Stausee grillten. Auch das ist aktuell nicht erlaubt. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema