Wählen Sie Ihre Nachrichten​

16 Wochen Drill: Instruction de base bei der Armee

16 Wochen Drill: Instruction de base bei der Armee

16 Wochen Drill: Instruction de base bei der Armee

16 Wochen Drill: Instruction de base bei der Armee


von Steve REMESCH/ 21.03.2020

Foto: Gerry Huberty
Exklusiv für Abonnenten

Wie die Luxemburger Armee binnen weniger Monate aus Zivilisten wehrfähige Soldaten macht.

Mit ihrem Sturmgewehr im Anschlag pirschen sich die beiden jungen Männer in Tarnkleidung über den verschlammten Feldweg am Botterweck an das dicht bewachsene Waldstück heran. In Position 1 Uhr zu 9 Uhr, so wie ihr Ausbilder, der ihnen nur wenige Schritte hinterher folgt, es ihnen eingetrichtert hat. 

Dann hebt der Ausbilder die Hand und aus dem Gestrüpp vor ihnen wird ein Schuss abgefeuert. Platzpatronen – natürlich. Die beiden Rekruten ducken sich, erwidern das Feuer und suchen Deckung. 

Zu zögerlich, zu unkoordiniert, zu langsam, findet der Ausbilder ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verteidigungspolitik: Beginn eines neuen Kapitels
Die Luxemburger Armee engagiert sich seit 25 Jahren bei Auslandsmissionen. Manche enden, wie die Kosovo-Mission, doch im Zuge der veränderten internationalen Sicherheitslage kommen auf die Armee neue Aufgaben zu.
Die Armee hat Probleme bei der Rekrutierung von neuen Soldaten. Die Teilnahme an internationalen Missionen wurde bis jetzt allerdings nicht beeinträchtigt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.