Wählen Sie Ihre Nachrichten​

15-Jährige nach Unfall gestorben: Weiterer Zeugenaufruf
Lokales 18.12.2020 Aus unserem online-Archiv

15-Jährige nach Unfall gestorben: Weiterer Zeugenaufruf

Eine Person ist an den Folgen des Unfalls im Krankenhaus verstorben.

15-Jährige nach Unfall gestorben: Weiterer Zeugenaufruf

Eine Person ist an den Folgen des Unfalls im Krankenhaus verstorben.
Foto: Lex Kleren
Lokales 18.12.2020 Aus unserem online-Archiv

15-Jährige nach Unfall gestorben: Weiterer Zeugenaufruf

Die Polizei sucht nach Zeugen des schweren Unfalls zwischen Niederfeulen und Heiderscheid, bei dem eine 15-Jährige ums Leben kam.

(dho/SH) - Im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch auf der N15 zwischen Feulen und Heiderscheid ereignet hatte, sucht die Polizei weiter nach Zeugen, die gegen 17.30 Uhr auf der Strecke unterwegs waren.


Der Wagen des Opfers war durch den Aufprall über zehn Meter zurückgeschleudert worden und auf die Seite gekippt.
Prozess um tödlichen Unfall: zu schnell, kein Führerschein
Bei einer Frontalkollision zwischen Bissen und Roost verstirbt im Oktober 2017 ein 53-jähriger Mann. Der Unfallverursacher musste sich nun vor Gericht verantworten.

Gesucht wird insbesondere nach dem Fahrer eines hellfarbigen Lieferwagens mit einem Firmenlogo. Dieser Fahrer war aus Richtung Heiderscheid gekommen und hatte einen Kranwagen überholt. Er war von einem Auto gefolgt worden, das den Kranwagen ebenfalls überholt hatte. Während Letzterer sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet hat, bleibt die Identität des Lieferwagen-Fahrers unbekannt.

Auch die Personen, die sich unmittelbar hinter dem verunfallten Wagen befanden, der von Feulen in Richtung Heiderscheid unterwegs war, sollen sich bei der Polizei Turelbaach (Tel.: 244-85-1000. E-Mail: police.turelbaach@police.etat.lu) melden.

Foto: Polizei

Am Mittwoch war es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der N15 zwischen Niederfeulen und Heiderscheid (Fuussekaul) gekommenDabei war ein 15-jähriges Mädchen so schwer verletzt worden, dass es im Laufe der Nacht im Krankenhaus an seinen Verletzungen verstarb. 

Hier noch einmal der Unfallhergang: Gegen 17.15 Uhr war ein Auto mit vier Insassen von Niederfeulen nach Heiderscheid unterwegs. Auf der Gegenspur fuhren ein Traktor, ein Lastwagen - genauer ein Kranwagen - sowie zwei Fahrzeuge. 

Ersten Erkenntnissen zufolge soll es zu einem Überholmanöver gekommen sein, woraufhin die Fahrerin, die in Richtung Heiderscheid unterwegs war, ins Schleudern geriet und mit ihrem Wagen gegen den Traktor prallte.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Frontalkollision auf der N11 nimmt im Mai 2018 ein tödliches Ende: Ein 78-jähriger Mann stirbt an den Folgen seiner Verletzungen. Der Fahrer, der den Unfall verursacht hat, wurde nun verurteilt.
Fünf Tage nach dem Unfall ist ein 78-jähriger Mann an den Folgen seiner Blessuren gestorben.