Wählen Sie Ihre Nachrichten​

120 Alkoholkontrollen in Keispelt und Bartringen
Lokales 17.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

120 Alkoholkontrollen in Keispelt und Bartringen

Zehn Führerscheine wurden in der Nacht auf Samstag eingezogen.
Aus dem Polizeibericht

120 Alkoholkontrollen in Keispelt und Bartringen

Zehn Führerscheine wurden in der Nacht auf Samstag eingezogen.
Foto: LW-Archiv
Lokales 17.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

120 Alkoholkontrollen in Keispelt und Bartringen

Kevin WAMMER
Kevin WAMMER
Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag Alkoholkontrollen in Keispelt und Bartringen durchgeführt. Fünf Tests fielen positiv aus, zwei Führerscheine wurden eingezogen.

(kw) - 51 Fahrer in Keispelt und 69 Fahrer in Bartringen mussten sich in der Nacht auf Samstag einem Alkoholtest unterziehen. Drei Tests in Keispelt und zwei in Bartringen fielen positiv aus. In beiden Ortschaften wurde jeweils ein Führerschein eingezogen.

Acht weitere Führerscheine wurden quer durch Luxemburg eingezogen.

  • In Capellen verweigerte ein Fahrer nach einem Auffahrunfall einen Atemlufttest.
  • Zwischen Hiwingen und Garnich verlor ein Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen einen Baum. Auch hier fiel ein Alkoholtest positiv aus.
  • In Stegen stand vor dem Feuerwehrgebäude ein Fahrzeug quer auf der Fahrbahn. Auch in diesem Fall war der Fahrer stark alkoholisiert.
  • In Wiltz fielen einer Polizeipatrouille zwei verunfallte Fahrzeuge auf. Ein alkoholisierter Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto und stieß gegen einen parkenden Wagen.
  • In Esch/Alzette wurde ein Fahrer angehalten, da er in Schlangenlinien fuhr.
  • In Bartringen fiel ein weiterer Alkoholtest positiv aus.
  • Ein Mann schlief an der Aire de Berchem hinter dem Steuer seines Fahrzeugs ein. Der Alkoholtest ergab, dass der Fahrer zu viel getrunken hatte.
  • In Luxemburg wurde ein Unfall zwischen zwei Fahrzeugen gemeldet. Ein Fahrer war stark alkoholisiert, weswegen sein Führerschein eingezogen wurde.
  • In Mersch konnte eine Polizeipatrouille beobachten, wie eine Fahrerin rückwärts gegen eine Leitplanke fuhr. Auch sie war alkoholisiert.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Dippach ist am Freitagnachmittag eine Frau angefahren und schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben starb sie am Freitagabend im Krankenhaus.
Am späten Donnerstagabend kontrollierte die Polizei einen Autofahrer. Zuviel Alkohol, das war schnell klar. Doch etwas anderes erschien dem Mann offensichtlich dringender...
Zwei alkoholisch bedingte Aussetzer meldet die Polizei: Während in Capellen ein Autofahrer bei einer Verkehrsampel viel zu langsam schaltet, dreht in Rodange am Bahnhof ein Mann mächtig auf.