Wählen Sie Ihre Nachrichten​

117.000 Chrëschtmaart-Besucher am ersten Wochenende
Lokales 23.11.2021
Winterlights in der Hauptstadt

117.000 Chrëschtmaart-Besucher am ersten Wochenende

19.11.2021 Eröffnung Weihnachtsmarkt gëlle Fra , marché  de Noël , Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Winterlights in der Hauptstadt

117.000 Chrëschtmaart-Besucher am ersten Wochenende

19.11.2021 Eröffnung Weihnachtsmarkt gëlle Fra , marché de Noël , Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Marc Wilwert
Lokales 23.11.2021
Winterlights in der Hauptstadt

117.000 Chrëschtmaart-Besucher am ersten Wochenende

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Der Andrang an den hauptstädtischen Weihnachtsmärkten ist groß - so groß, dass ein zusätzlicher CovidCheck-Kontrollpunkt eingerichtet wird.

„Die Weihnachtsmärkte sind ein voller Erfolg“, freute sich Bürgermeisterin Lydie Polfer am Dienstag zu berichten. Nach dem Ausfall im vergangenen Jahr strömen die Menschen geradezu auf die Weihnachtsmärkte, die in Luxemburg-Stadt nach dem CovidCheck-Prinzip verlaufen.

Allein am Eröffnungstag - dem vergangenen Freitag - wurden an allen vier Standorten zusammen 27.000 Besucher gezählt, so Polfer, am Samstag waren es deren 52.000 und am Sonntag 38.000. Alles in allem also 117.000 Gäste am ersten Wochenende.


19.11.2021 Eröffnung Weihnachtsmarkt Place d’Armes , marché  de Noël , Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Glühwein unter Coronabedingungen
Im Winter 2020 war es still in der Hauptstadt. In diesem Jahr ist das anders, der Weihnachtsmarkt ist zurück.

Der enorme Ansturm hatte teils lange Warteschlangen zur Folge, wird an den Eingängen doch das Covid-Zertifikat kontrolliert. Um Abhilfe zu schaffen, wird Lydie Polfer zufolge am nächsten Wochenende ein zusätzlicher Kontrollpunkt auf dem Knuedler eingerichtet. Wer ein gültiges Zertifikat vorweisen kann, der erhält ein Bändchen, das ihm den ganzen Tag lang Einlass zu den Weihnachtsmärkten an den vier Standorten gewährt. Dazu zählen der Weihnachtsmarkt auf der Place d'Armes, der Wintermarkt bei der Gëlle Fra, die Eisbahn auf der Kinnekswiss und der Niklosmaart auf der Place de Paris.

Die Bürgermeisterin machte aber auch darauf aufmerksam, dass es an jedem Standort zwei Eingänge gibt - einer, an dem der CovidCheck durchgeführt wird, und einer, bei dem man nur mehr das Bändchen vorzeigen muss. Wer also schon einmal anstand, der kann sich die Warteschlange sparen.

„Die Menschen waren äußerst diszipliniert. Wir hatten keinen einzigen Vorfall zu verzeichnen“, so Lydie Polfers erstes Fazit.


19.11.2021 Eröffnung Weihnachtsmarkt   gëlle Fra , marché  de Noël , Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Sanitäre Konzepte bei Weihnachtsmärkten nicht einheitlich
Nach einer pandemiebedingten Zwangspause steht der Rückkehr der Weihnachtsmärkte nichts mehr im Weg. Es gelten aber sanitäre Auflagen.

Wer nicht geimpft ist, kann sich im Testzentrum in der Groussgaass derweil weiterhin einen zertifizierten Schnelltest ausstellen lassen, dies zum Preis von fünf (mit Gutschein) respektive 15 Euro (ohne Gutschein). Am selben Ort wurde nun zudem ein Impfzentrum installiert. Wie Lydie Polfer berichtete, nutzten gleich am ersten Tag am vergangenen Samstag 71 Menschen die Gelegenheit, um sich impfen zu lassen. Am Montag waren es deren dann nochmals 110. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seitdem die CovidCheckregeln verschärft worden sind, häufen sich die Fälle von Schummeleien. Die Betrüger nutzen falsche Zertifikate.
COVIDcheck.lu - certificate, COVID-Zertifikat, check.lu - Foto: John Schmit