Wählen Sie Ihre Nachrichten​

112: Vier Unfälle in zwei Stunden
Vier Mal innerhalb von etwa zwei Stunden mussten die Rettungskräfte am Samstagnachmittag ausrücken.

112: Vier Unfälle in zwei Stunden

Foto: Marc Wilwert
Vier Mal innerhalb von etwa zwei Stunden mussten die Rettungskräfte am Samstagnachmittag ausrücken.
Lokales 25.11.2017

112: Vier Unfälle in zwei Stunden

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Am Samstagnachmittag ereigneten sich Unfälle innerhalb von zwei Stunden bei Marnach, in Howald auf der A13 und bei Schlewenhof.

(na) - Vier Mal innerhalb von etwa zwei Stunden mussten die Rettungskräfte am Samstagnachmittag ausrücken.

Bei Marnach

Gegen 13.15 Uhr kam es auf der N18 zwischen Marnach und Reuler zu einem Zusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Auto. Eine Person wurde dabei verletzt. Vor Ort waren die Ambulanz aus Hosingen und die Rettungskräfte aus Clerf.

Auf der A13

Im Süden, auf der "Collectrice du Sud" wurde ein Auto in einen Unfall verwickelt. Dieser ereignete sich gegen 14.50 Uhr in Höhe des Bettemburger Autobahnverteiler. Hier waren die Rettungskräfte aus Bettemburg ausgerückt. Eine Person war verletzt.

In Howald

Fast zeitgleich wurde eine Person in Howald von einem Auto angestoßen. Die verletzte Person wurde von den Rettungskräften aus Luxemburg und Hesperingen betreut.

Bei Schlewenhof

Gegen 15.30 Uhr ereignete sich ein Unfall auf dem CR 178 zwischen Schlewenhof (bei Leudelingen) und Luxemburg. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Vor Ort waren Krankenwagen aus Mamer und Luxemburg, sowie die Rettungskräfte aus Leudelingen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema