Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehrere Unfälle
Lokales 09.10.2016 Aus unserem online-Archiv
112

Mehrere Unfälle

112

Mehrere Unfälle

Foto: Centre d'Intervention Schengen
Lokales 09.10.2016 Aus unserem online-Archiv
112

Mehrere Unfälle

Luc EWEN
Luc EWEN
Schwer Verletzt wurden je eine Person am Samstag bei Unfällen Remerschen und Marnach.

(L.E.) - Bereits am Samstag kam es bei Remerschen zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Eine Fahrerin musste schwer verletzt von den Rettungskräften aus ihrem Auto herausgeschnitten werden.

Die zweite Fahrerin wurde leicht verletzt.

Am Sonntagmorgen kam es zu zwei Unfällen mit je einem Leichtverletzten.

Gegen 7.30 Uhr landete ein Wagen bei der Cloche d'Or in Gasperich im Straßengraben und kurz vor 9 rammte ein Auto die Fahrbahneingrenzung an der Autobahn A13 Sassenheim Richtung Kreisverkehr Biff. Das meldet der Notrufdienst 112.

Wie bereits berichtet kam es am Samstagabend, gegen 23.15 Uhr zu einem Unfall zwischen Hosingen und Marnach in den zwei Fahrzeuge verwickelt waren. Eine Person wurde schwerverletzt.

Leichtverletzt wurde hingegen eine Person als sich kurz vor 3 Uhr in der selben Nacht ein Fahrzeug zwischen Allerborn und der belgischen Grenze Richtung Longvilly überschlug.

 

Foto: Centre d'Intervention Schengen


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Bericht der Rettungskräfte
Am Samstagnachmittag mussten die Rettungskräfte landesweit zu Unfällen und Bränden ausrücken. Dabei wurden mehr als zehn Personen verletzt.
Gegen 21.30 Uhr am Samstagabend hat die Polizei in Belval zwei orientierungslose Betrunkene aus dem Verkehr gezogen. Die beiden Männer hatten sich mit ihrem Wagen auf das Arcelor-Mittal Gelände verirrt.
Am Samstagnachmittag kam es auf der Strecke zwischen Boxhorn und Eselborn zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad, bei der eine Person lebensgefährlich verletzt wurde. Die Rettungskräfte melden eine Reihe von weiteren Unfällen mit leicht verletzten Opfern.
Der Motorradfahrer konnte dem Wagen nicht mehr ausweichen.