Wählen Sie Ihre Nachrichten​

1000 Wohnungen auf der Industriebrache
Die Struktur des Walzwerkes soll im neuen Düdelinger Viertel erhalten bleiben.

1000 Wohnungen auf der Industriebrache

Foto: Pierre Matgé
Die Struktur des Walzwerkes soll im neuen Düdelinger Viertel erhalten bleiben.
Lokales 4 Min. 22.06.2018

1000 Wohnungen auf der Industriebrache

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Wenn in einer Ortschaft ein neues Viertel entstehen soll, ist dieses meistens bereits fertig geplant, wenn es der Öffentlichkeit vorgestellt wird. In Düdelingen entschied man sich, anders vorzugehen und die vier Pläne des Viertels Neischmelz im Vorfeld zu zeigen.

Große Pläne werden derzeit in Düdelingen für das frühere Werksareal hinter dem CNA geschmiedet. Während bereits seit längerer Zeit feststeht, dass dort ein CO2-neutrales Viertel mit rund 1 000 Wohnungen errichtet werden soll, wurden nun genauere Pläne der Öffentlichkeit vorgestellt.

Um das Gelände von gut 40 Hektar zu erschließen, wurden vier Teilbebauungspläne (PAP) ausgearbeitet. Sie wurden am Dienstagabend im Lycée Nic Biever vorgestellt.

Düdelinger Zukunft planen

Diese Pläne sind noch nicht in die offizielle Prozedur eingebettet, sodass die rund 100 Anwesenden den zuständigen Architekten noch die eine oder andere Idee mit auf den Weg geben konnten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Streit um Düdelinger Stahlwerkshalle
Die große Stahlwerkshalle in Düdelingen ist laut der Denkmalschutzbehörde „nicht unbedingt erhaltenswert“. Dies ruft Rat Robert Garcia auf den Plan, der sich gegen einen Abriss der Halle wehrt. Noch ist nichts entschieden, sagt Bürgermeister Dan Biancalana.
19.3.2018 Luxembourg, Dudelange, hall Fondouq, interview Robert Gracia, Industriegebäude Neischmelz  photo Anouk Antony
Die Wärme, die im Boden schlummert
Im Zuge der Neunutzung der Industriebrachen in Düdelingen soll die Erdwärme genutzt werden. Probebohrungen sollen Aufschluss über das vorhandene Potenzial geben. Erste Versuche sollen Mitte März getätigt werden.
Ein "hot spot" muss noch saniert werden.