Wählen Sie Ihre Nachrichten​

100 Jahre Lëtzebuerger Guiden a Scouten: Eine wertvolle Zeit

100 Jahre Lëtzebuerger Guiden a Scouten: Eine wertvolle Zeit

100 Jahre Lëtzebuerger Guiden a Scouten: Eine wertvolle Zeit

100 Jahre Lëtzebuerger Guiden a Scouten: Eine wertvolle Zeit


von Sandra SCHMIT/ 18.05.2019

In 100 Jahren LGS-Scoutgeschichte haben die Pfadfinder so einige Zeltlager besucht - hier der Atlantis in Berg bei Betzdorf im Jahr 1994.Foto: LW-Archiv/Lëtzebuerger Guiden a Scouten

Toleranz, Respekt, Verantwortung, Ehre und Freundschaft – diese Grundsätze werden bei den Lëtzebuerger Guiden a Scouten (LGS) großgeschrieben. Seit 100 Jahren vermitteln die LGS Heranwachsenden wichtige Werte.

In dem Versammlungsraum in der Géisserei an der Rue Munchen-Tesch in Luxemburg-Stadt hängt ein gerahmtes Bild von einem Schnauzbartträger in Uniform, ernst blickt Lord Baden-Powell of Gilwell dem Betrachter des Porträts entgegen. Das Bild im Hauptquartier der Lëtzebuerger Guiden a Scouten (LGS) zeigt den Begründer der weltweiten Pfadfinderbewegung.

Ohne die weitsichtige Initiative des britischen Offiziers im Jahr 1907 würden heute wahrscheinlich keine Pfadfinderverbände existieren, von denen es in Luxemburg offiziell gleich zwei gibt: Die Fédération nationale des éclaireurs et éclaireuses du Luxembourg (FNEL), die bereits 2014 ihr 100-jähriges Bestehen feierte, und die LGS, die in diesem Jahr folgt: Denn auch dieser Verband besteht nun seit 100 Jahren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fürs Leben lernen
Toleranz und Solidarität sind auch 100 Jahre nach der Gründung des Pfadfindertums die zentralen Werte der weltgrößten Jugendbewegung.
Am internationalen Camp GoUrban 2017 in Kirchberg nahmen rund 4.000 Pfadfinder aus aller Welt teil.