Wählen Sie Ihre Nachrichten​

WhatsApp: Datenchaos im Netz
Leitartikel Lifestyle 2 Min. 27.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

WhatsApp: Datenchaos im Netz

WhatsApp zählt weltweit rund zwei Milliarden Nutzer. Eine Alternative mit großem Zulauf ist neben Threema der Dienst Signal.

WhatsApp: Datenchaos im Netz

WhatsApp zählt weltweit rund zwei Milliarden Nutzer. Eine Alternative mit großem Zulauf ist neben Threema der Dienst Signal.
Foto: AFP
Leitartikel Lifestyle 2 Min. 27.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

WhatsApp: Datenchaos im Netz

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp erhitzen die Gemüter. Dem Fluss von Unmengen privater Daten im Netz muss Einhalt geboten werden - auch vonseiten des Gesetzgebers.

Bis hierhin und nicht weiter: WhatsApp, der Kommunikationsdienst mit rund zwei Milliarden Nutzern weltweit, ändert seine Nutzungsbedingungen und seine Datenschutzrichtlinie. Wer diesen nicht zustimmt – die Frist wurde nun bis zum 15. Mai verlängert – muss sich leider verabschieden. 

Der Aufschrei im Netz ist angesichts dieser Drohung natürlich groß ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburger Firmen digitalisieren sich - zum Teil wenigstens
„Es hat ein Wandel im Denken stattgefunden“, sagt Anne Majerus, Chef de service eHandwierk der Chambre des Métiers. Allerdings: während die einen in Digitalisierung investieren, schieben andere das angesichts fehlender Einnahmen auf.Das könnte sich als Fehler erweisen.
Carpenters in wood workshop using laptop and working on project