Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wenn der Garten wieder ruft
Die Christrose kann im Frühling ins Freie umziehen, wenn es draußen etwas wärmer ist. Gut ist ein Boden mit hohem Humusgehalt.

Wenn der Garten wieder ruft

Foto: dpa
Die Christrose kann im Frühling ins Freie umziehen, wenn es draußen etwas wärmer ist. Gut ist ein Boden mit hohem Humusgehalt.
Lifestyle 3 Min. 13.03.2018

Wenn der Garten wieder ruft

Jean-Paul SCHNEIDER
Jean-Paul SCHNEIDER
Es juckt in den Fingern! Wenn im März die ersten warmen Sonnenstrahlen den Tag erhellen und die Frühblüher ihre Triebe aus der Erde stecken, kann die Gartenarbeit endlich wieder losgehen. Zunächst sind es vor allem Pflegemaßnahmen, die Hobbygärtner angehen sollten.

Im März und April fängt es im Garten langsam an zu sprießen. Das bedeutet: Der Hobbygärtner darf wieder buddeln, schneiden und setzen. Es ist aber auch die Zeit, in der Gärtner von ihren Kunden angerufen werden mit der Bitte, den Rasen oder Ziergarten nach einem langen Winter wieder auf Vordermann zu bringen.

Aloyse Hoffmann, Landschaftsgärtner aus Schifflingen, weiß um Wichtigkeit und Bedeutung der ersten Aufgaben für den Frühlingsbeginn im Garten.

Rasen vertikutieren

Als Erstes steht die gefühlte Zerstörung des Rasens an: das Vertikutieren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema