Wählen Sie Ihre Nachrichten​

iPhone-Software macht Probleme
Lifestyle 29.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Webseiten lassen sich nicht mehr öffnen

iPhone-Software macht Probleme

Versucht man Such-Ergebnisse zu öffnen, hängt sich Safari auf oder stürzt gar ab.
Webseiten lassen sich nicht mehr öffnen

iPhone-Software macht Probleme

Versucht man Such-Ergebnisse zu öffnen, hängt sich Safari auf oder stürzt gar ab.
Foto: Kevin Wammer
Lifestyle 29.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Webseiten lassen sich nicht mehr öffnen

iPhone-Software macht Probleme

Kevin WAMMER
Kevin WAMMER
Über Ostern berichteten zahlreiche iOS-Nutzer von Problemen beim Öffnen von Links. Webseiten ließen sich nicht mehr öffnen oder Apps stürzten gar ab.

(kw) - Über Ostern häuften sich in den sozialen Medien die Meldungen von verärgerten iPhone- und iPad-Nutzern, die Webseiten-Links in Apps nicht mehr anklicken konnten, ohne dass die Programme abstürzten. 

So waren Links in Apples eigenen Apps wie der E-Mail- oder der Nachrichten-Software betroffen, aber auch Webseiten in Dritt-Apps wie Google Chrome, Twitter oder Facebook Messenger konnten nicht mehr geöffnet werden.

Dritt-Apps sind schuld

Verursacht wurden diese Abstürze höchstwahrscheinlich durch eine fehlerhafte Datei in einigen Dritt-Apps, insbesondere aber in der App der Hotel-Suchmaschine "Booking.com". So sind es hauptsächlich iOS-Nutzer, die diese App installiert haben, die von den nicht funktionierenden Links berichteten.

Am Montag aktualisierte Booking.com ihre App, um den Fehler zu beheben, was aber nicht zu den erwarteten Verbesserungen führte. Nur Nutzer, die die App nach der Aktualisierung laden, werden von den Fehlern verschont bleiben.

Apple arbeitet an Update

Betroffene Nutzer müssen sich nun gedulden, da nur eine iOS-Aktualisierung seitens Apple den Fehler beheben kann

Wie Apple in den eigenen Support-Foren meldet, soll die neue Version des mobilen Betriebssystemes - wahrscheinlich mit der Versionsnummer 9.3.1 - noch diese Woche erscheinen. Betroffen sind vor allem neuere Geräte wie das iPhone 6s und 6s Plus, aber auch iPads scheinen dieses Problem aufzuweisen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Apps finden Android-Nutzer natürlich bei Google Play! Doch neben dem Platzhirsch gibt es noch viele weitere App-Shops im Netz. Lohnen die sich auch?
Im Herbst kommt Apples iOS9 und bringt einige neue Funktionen mit. Darunter ist ein smarteres Siri, weniger Stromhunger und weitere Sicherheitsfunktionen.
Mit iOS9 wird es Nahverkehrsinfos direkt in der Karten-App geben.
Smartphone-App sind nicht nur etwas für Profis. Auch normale Nutzer können ohne großen Aufwand kleine Spiele oder ein einfaches Zeichenprogramm selbst entwerfen.
Die eigene App zu schreiben, geht ziemlich schnell. Kleinere Programme sind in kurzer Zeit realisiert. Will man mehr, muss man allerdings einige Mühe investieren.