Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was Gamescom-Besucher erwartet
Lifestyle 3 Min. 04.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Spiele, Trends und Events

Was Gamescom-Besucher erwartet

Auf der Gamescom in Köln werden wieder Zehntausende Computerspieler erwartet.
Spiele, Trends und Events

Was Gamescom-Besucher erwartet

Auf der Gamescom in Köln werden wieder Zehntausende Computerspieler erwartet.
Foto: Gamescom
Lifestyle 3 Min. 04.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Spiele, Trends und Events

Was Gamescom-Besucher erwartet

Die Gamescom in Köln gehört zu den wichtigsten Computerspiel-Messen weltweit. Ab dem 6. August können Besucher dort 3D-Brillen ausprobieren, die das Spieleerlebnis noch realistischer machen. Auch einige Blockbuster-Games stehen in den Startlöchern.

(dpa) - Ein unveröffentlichtes Computerspiel auszuprobieren, fühlt sich etwa so an, wie ein Weihnachtsgeschenk auszupacken, mit dem man klammheimlich hinter dem Rücken der Eltern spielt. Genau dafür strömen zehntausende Besucher zur Spielemesse Gamescom nach Köln. Auf der Spielemesse zeigen vom 5. August bis zum 9. August mehr als 800 Aussteller aus 45 Ländern ihre Neuigkeiten für Konsolen, PCs und mobile Plattformen.

Im vergangenen Jahr kamen 335 000 Menschen. Auch dieses Jahr werden wieder Zehntausende Computerspieler erwartet, die zum ersten Mal langersehnte Spieletitel testen wollen.

Auf der Gamescom will die Branche ihren Fans neue Lieblingsspiele für die kälteren Monate schmackhaft machen. Die wichtigsten Games und Events der Spielemesse im Überblick.

Die Spielekracher der Messe

Für das Kerngeschäft zwischen September und Weihnachten werden einige neue Blockbuster-Titel erwartet. Wer das Ausharren auf den Mehrspieler-Shooter „Star Wars Battlefront“ verkürzen will, kann auf der Gamescom in die Gefechte zwischen Rebellen und imperialen Sturmtruppen am Stand des Herstellers Electronic Arts (EA) schlüpfen. Andere freuen sich auf den postapokalyptischen Ego-Shooter „Fallout 4“ von Bethesda für den PC und die neuen Konsolen Playstation 4 und Xbox One.

Bei Konami ist die Fortsetzung des erfolgreichen Schleichspiels „Metal Gear Solid V“ geplant. Mit im Rennen um die beliebtesten Titel auf der Messe sind zudem das Rollenspiel „Final Fantasy 15“ und der neueste Ableger von „Need for Speed“.

Was ist in diesem Jahr die bessere Fußball-Simulation - „Fifa 16“ oder „PES 2016“? Wie der FC Barcelona und Real Madrid konkurrieren Electronic Arts und Konami jedes Jahr aufs Neue um die Krone der virtuellen Fußballwelt. Bei der Gamescom können die Spieler die neuesten Versionen ausprobieren. Schon im Vorfeld versuchte Electronic Arts, mit einer Neuerung zu locken: Das US-amerikanische Unternehmen kündigte an, dass Spieler erstmals auch mit Frauennational-Teams gegeneinander antreten können.

VR-Brillen, das nächste Level des Computerspiels...?

Die Branche ist sich sicher: Der nächste Schritt in der Evolution der Computerspiele ist die Virtuelle Realität (VR). Anwendungen und Hardware wie 3D-Brillen, mit denen Nutzer in die Spielewelt eintauchen können, stehen deshalb besonders im Fokus der Gamescom. Denn innerhalb des nächsten Jahres sollen die Playstation-4-Brille Project Morpheus und die Rift von Oculus VR Anfang 2015 in den Handel kommen. Die Brille HTC Vive wurde sogar für Jahresende angekündigt. Damit wäre VR nicht mehr nur Entwicklern und Profis vorbehalten.

Die Computerspiele-Welt steht dieser Entwicklung gespalten gegenüber. Branchenverbände und Beratungsfirmen wittern mit 3D-Brillen das nächste Milliardengeschäft. Kritiker sind jedoch skeptisch, da für die erste Generation der VR-Systeme - immerhin ein halbes Jahr vor deren Markteinführung - noch keine Spiele-Highlights angekündigt worden sind. Vertreter des Digitalverbands Bitkom und des BIU setzen umso mehr ihre Hoffnungen auf wegweisende Anstöße von der Gamescom.

Neue Spiele, neue Spieler

Mit einem Rahmenprogramm will die Gamescom nicht nur Gamer, sondern auch Familien begeistern. Neben der Nabelschau für Videospiele sorgen Skateboard-Workshops, ein Lebendkicker und eine Ausstellung zu Retrogames aus vier Jahrzehnten für Abwechslung. Bei einem Konzert singen ein Chor und Orchester die beliebtesten Videospiel-Songs live. In einem Messebereich verkleiden sich „Cosplayer“ als Figuren aus Mangas, Animes oder Videospielen. Und für Nintendo-Nostalgiker wird am Samstagabend das Finale eines Mario-Kart-Turniers geboten.

Besucheransturm: Nur noch Nachmittagstickets erhältlich

Wer jetzt noch eine Karte für die Gamescom braucht, muss lange anstehen und kann auch dann nur noch halbtags auf die Messe. Zum Start der Computerspielmesse am Mittwoch , dem 5. August in Köln sind nur noch Nachmittagstickets erhältlich, die vor Ort an den Kassen gekauft werden können. Mit den ermäßigten Tickets für sieben Euro erhalten Privatbesucher ab Donnerstag Eintritt von 14 Uhr bis zum Tagesende. Bereits zwei Wochen vor Beginn der Messe waren alle Tageskarten für Privatbesucher komplett ausverkauft. Fachbesucher wie Journalisten und Hersteller haben mehr Glück: Sie kommen im Onlineshop noch an Karten. Für sie beginnt die Gamescom bereits am Mittwoch mit Vorstellungen der Unternehmen.

Hier gibt es weitere Infos zur Gamescom




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Computerspiele fristen längst kein Nischendasein mehr. Umfragen zufolge vertreibt sich jeder Zweite die Zeit mit digitalen Spielen. Größter Antreiber dieses Trends sind mobile Games.
Cosplayers dressed as character "Mario" celebrate the 30th anniversary of "Super Mario Bros." video games developed by Nintendo during the Gamescom 2015 fair in Cologne, Germany August 6, 2015. The Gamescom convention, Europe's largest video games trade fair, runs from August 5 to August 9. REUTERS/Kai Pfaffenbach
Neuerscheinungen bei den Videospielen
Sommerzeit heißt auch immer, dass weniger neue Spiele auf den Markt kommen. Allerdings haben es die aktuellen Neuerscheinungen beim genauen Hinsehen doch in sich.
Zum Themendienst-Bericht von Christoph Lippok vom 28. Juli 2015: �King's Quest� ist zur�ck:�Im Remake des Adventure-Klassikers geht es gewohnt bunt und komisch zu. (ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)     Screenshot: Activision
Gemeinsam statt einsam
Schadenfreude bei Computerspielen ist am schönsten, wenn der Unterlegene direkt danebensitzt. Und auch gemeinsame Siege lassen sich zusammen einfach besser feiern als nur übers Netz verbunden. Kein Wunder, dass der lokale Multiplayer wieder schwer angesagt ist.
Spaß machen die Wettbewerbsspiele natürlich nur, wenn auf dem Sofa die richtige Gruppe sitzt - etwa die Familie.
Einmal im Monat: Gaming Café in Kopstal
Jeden Monat öffnet das Gaming Café in Kopstal im Kulturzentrum seine Türen für Gamer. Von Mal zu Mal kommen mehr Leute. Aber was macht das Café so besonders? Um diese Frage zu klären, haben wir eins dieser Treffen infiltriert.
Internationales Interesse
Noch im vergangenen März waren Alain Wildgens Dioramen auf der LuxCon in Tetingen zu sehen. Jetzt stellt er sie auf internationalem Niveau aus: in Berlin und in New York.
supersample, alain wildgen, ausstellung