Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was Bio heute bieten muss
Lifestyle 14 16.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Was Bio heute bieten muss

Einmal Waschen und Färben - auf Biologisch.

Was Bio heute bieten muss

Einmal Waschen und Färben - auf Biologisch.
Nicole Werkmeister
Lifestyle 14 16.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Was Bio heute bieten muss

Nicole WERKMEISTER
Nicole WERKMEISTER
Auf den Messen Biofach und Vivaness in Nürnberg wird Neues aus dem ökologischen Lebensmittel- und Kosmetikbereich präsentiert.

Mit 3.200 Ausstellern aus 98 Ländern verzeichnet die Weltleitmesse Biofach im 30. Jahr ihres Bestehens einen neuen Rekord. Dass seine Idee, biologisch produzierenden Unternehmen mit einer branchenübergreifenden Messe eine gemeinsame Plattform zu bieten, einmal solche Dimensionen annehmen würde, hätte sich Gründungsmitglied Hubert Rottner wohl kaum ausgemalt. Heute besucht er die Biofach, deren Ausrichtung 2001 an die Messe-Nürnberg übergeben wurde, als Gast und tauscht sich mit Gleichgesinnten aus, die das Wachstum der Branche teils mit Skepsis betrachten. Denn die steigende Nachfrage hat längst die großen Player und Discounter auf den Plan gerufen, was nun dem Bio-Einzelhandel Wettbewerbsprobleme bereitet.

Die aktuellen Umweltthemen – wie Plastik vermeiden und den Fleischkonsum minimieren – spielen auf der heute endenden Messe eine große Rolle. Alternativen zu den unbeliebten Plastik-Strohhalmen werden aus Glas, Metall, als Spaghetti und aus biologisch abbaubarem Kunststoff angeboten. Verpackungshersteller präsentieren Umverpackungen aus Papier und Bambus sowie kompostierbare Etiketten mit wasserbasiertem Druck. Zu den bekannten Fleischalternativen wie Tofu (aus Sojabohnen) und Seitan (aus Weizeneiweiß) gesellt sich die Jackfrucht, die von einem Start-up in verschiedenen Zubereitungsformen dargeboten wird.

Während die Orientierung im Lebensmittelbereich durch das EU-Biosiegel und die anspruchsvolleren Verbandssiegel (wie Bioland, Naturland, Demeter) eine recht klare Orientierung bieten, herrscht auf der parallel stattfindenden Naturkosmetikmesse Vivaness weiter Verwirrung. Wer rein natürliche Zutaten in Bio-Qualität erwartet, muss die Inhaltsstoffe der Beautyprodukte selbst studieren. Völligen Verzicht auf synthetische Zusatzstoffe verspricht alleine das Demeter-Siegel.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf dem Weg zu „Zero Waste“
Die Zero-Waste-Bewegung setzt sich für ein Leben ohne Müll ein. Immer mehr Supermärkte setzen auf wiederverwertbare Verpackungen. Und auch Gesetze sollen helfen, dem Thema Rückenwind zu verleihen.
Der gepflegte Mann
Die Herren der Schöpfung werden zukünftig mehr Raum im Bad vereinnahmen. Neue Pflegeprodukte für Haut, Haar und den gepflegten Bart lassen die Herzen von männlichen Beautyfans höher schlagen.
Revolution im Orangenwald
Kilometerweite Monokultur, gebändigte Landschaft unter andalusischem Himmel – auch das hat seinen Reiz. Nur am Rand der Plantage El Cerro zieht sich ein schmaler Streifen Wildnis entlang, der der Natur Raum gibt.
x