Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum wir uns oft auf Urlaubsbildern nicht mögen
Lifestyle 3 Min. 05.08.2022
Exklusiv für Abonnenten
„Ich bin eben nicht fotogen!“

Warum wir uns oft auf Urlaubsbildern nicht mögen

Häufig sind wir unzufrieden mit den Aufnahmen, die wir von uns selbst machen.
„Ich bin eben nicht fotogen!“

Warum wir uns oft auf Urlaubsbildern nicht mögen

Häufig sind wir unzufrieden mit den Aufnahmen, die wir von uns selbst machen.
Foto: Shutterstock
Lifestyle 3 Min. 05.08.2022
Exklusiv für Abonnenten
„Ich bin eben nicht fotogen!“

Warum wir uns oft auf Urlaubsbildern nicht mögen

Viele werden es kennen: Vor dem Spiegel gefällt uns unser Gesicht viel besser als auf Fotos. Dahinter steckt ein psychologischer Effekt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „ Warum wir uns oft auf Urlaubsbildern nicht mögen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Steve McCurrys Porträts
Der amerikanische Fotograf und das afghanische Mädchen, deren Augen die ganze Traurigkeit ihres Volkes aussprechen. Ausstellung in Paris.
Der Urlaub war wunderschön. Landschaften und Städte: atemberaubend. Das Smartphone ist randvoll mit Bildern. Nur so richtig gut sind diese meist nicht …
ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Elisabeth Winkler vom 29. Juni 2022: Froschperspektive mit Rüssel voraus: Eine wunderschöne Erinnerung aus Kambodscha. Foto: Robert Günther/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Urban Photography ist Tim Morizets große Leidenschaft. Neue Städte erkunden, ihre Architektur und die Menschen im Wandel des Lichts festhalten – im folgenden Artikel verrät der junge Luxemburger Fotograf, wie er auf Stimmungsfang geht.