Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von "API Complete" bis "YQ": Was Kürzel auf der Bordkarte bedeuten
Lifestyle 02.09.2015 Aus unserem online-Archiv

Von "API Complete" bis "YQ": Was Kürzel auf der Bordkarte bedeuten

Ziemlich viele Zahlen und Buchstaben: Nicht alle Kürzel auf der Bordkarte leuchten sofort ein. Das Verbraucherschutzportal Fairplane klärt auf, was sie bedeuten.

Von "API Complete" bis "YQ": Was Kürzel auf der Bordkarte bedeuten

Ziemlich viele Zahlen und Buchstaben: Nicht alle Kürzel auf der Bordkarte leuchten sofort ein. Das Verbraucherschutzportal Fairplane klärt auf, was sie bedeuten.
Foto: FairPlane
Lifestyle 02.09.2015 Aus unserem online-Archiv

Von "API Complete" bis "YQ": Was Kürzel auf der Bordkarte bedeuten

Auf dem Flugticket sind viele Buchstaben, Zahlen und Codes zu sehen. Den meisten Menschen ist aber gar nicht klar, was diese Kürzel zu bedeuten haben. Das Verbraucherschutzportal Fairplane lüftet das Geheimnis und gibt Auskunft.

(dpa/tmn) - Auf der Bordkarte stehen allerlei rätselhafte Zahlen- und Buchstabenkürzel. Angaben wie die Abflugzeit lassen sich dem Ticket noch entnehmen, aber wie steht es zum Beispiel mit „FGTV“? Das Verbraucherschutzportal Fairplane hat die wichtigsten Abkürzungen auf Bordkarten zusammengestellt. Eine Übersicht:

1. „API Complete“: Der erste Teil steht für Advanced Passenger Information und betrifft vor allem Reisenden auf dem Weg in die USA, deren Daten vor der Einreise an die dortigen Behörden übermittelt werden. „Complete“ heißt: Alle nötigen Daten liegen vor.

2. „05MAY“: Das ist das Abflugdatum, hier der 5. Mai.

3. „MUC FCO“: Es handelt sich um die IATA-Kürzel der beiden Flughäfen. „MUC“ steht hier für den Münchener Flughafen Franz Joseph Strauß, „FCO“ für den Flughafen Rom-Fiumicino.

4. „LH 1845“: Das ist die Flugnummer. Das „LH“ steht für die Airline Lufthansa, die Zahlenkombination gibt die spezielle Route an.

5. „0058“: Viele Bordkarten werden fortlaufend nummeriert, in der Reihenfolge des Check-ins. Hier handelt es sich um den 58. Passagier.

6. „C 19A“: Hieraus gehen Buchungsklasse und Sitznummer hervor. In diesem Fall steht „C“ für Business Class und „19A“ für den Fensterplatz in Reihe 19. Jede Airline verwendet aber andere Buchstaben. Tendenziell bedeutet ein Buchstabe vorne im Alphabet eine bessere Buchungsklasse.

7. „ETKT 23659275215-5“: Die Buchstaben „ETKT“ stehen für E-Ticket. Die Zahlenkombination ist die Ticketnummer.

8. „FQTV“: Dieses Kürzel steht für „Frequent Traveller“, also einen Vielflieger, der entsprechend viele Meilen gesammelt hat.

9. „YQ“: Die Kombination steht für Treibstoffzuschlag. Die Airline erhebt also eine Kerosingebühr.

10. „2 21“: Hier handelt es sich um eine Information zum Gepäck, die sich auf einigen Bordkarten findet. In diesem Beispiel fliegt der Kunde mit zwei Gepäckstücken mit einem Gewicht von 21 Kilogramm.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Immer auf Reisen: Vielflieger leben ungesünder
Wer viel fliegt, der lebt automatisch ungesund. Das belegt eine Meta-Studie zweier Universitäten aus Surrey und Lund. Grund dafür ist nicht nur der Jet-Lag, sondern unter anderem ungesunde Essgewohnheiten und Stress.