Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Volvo enthüllt Neuauflage des XC90
Lifestyle 2 Min. 27.08.2014 Aus unserem online-Archiv
Limitiertes Einführungsmodell im Netz

Volvo enthüllt Neuauflage des XC90

 Lange schon angekündigt, jetzt enthüllt: Volvo zeigt vor der Messepremiere auf dem Pariser Autosalon schon einmal, wie der neue XC90 aussieht.
Limitiertes Einführungsmodell im Netz

Volvo enthüllt Neuauflage des XC90

Lange schon angekündigt, jetzt enthüllt: Volvo zeigt vor der Messepremiere auf dem Pariser Autosalon schon einmal, wie der neue XC90 aussieht.
Foto: Volvo
Lifestyle 2 Min. 27.08.2014 Aus unserem online-Archiv
Limitiertes Einführungsmodell im Netz

Volvo enthüllt Neuauflage des XC90

Volvo verkauft die ersten Exemplare des jüngst vorgestellten XC90 nur übers Internet. Der Autohersteller will vor allem bei der Effizienz und Sicherheit neue Maßstäbe setzen. 

(dpa/tmn) - Volvo verkauft die ersten Exemplare des jüngst vorgestellten XC90 nur übers Internet. Ab dem 3. September um 16 Uhr ist die „First Edition“ im Netz reservierbar. Das Einführungsmodell wird ausschließlich in Schwarz-Metallic ausgeliefert, rollt auf 21-Zoll-Alufelgen, verfügt unter anderem über braune Ledersitze mit Belüftung und Heizung sowie Echtholzeinlagen.

Angetrieben wird das auf 1927 Exemplare limitierte Editionsmodell von einem Dieselmotor mit 165 kW/225 PS, dessen Kraft über eine Achtgangautomatik an alle vier Räder verteilt wird. Der Preis für den laut Volvo voll ausgestatteten XC90 „First Edition“ beträgt 90 200 Euro. In der günstigsten Version mit 140 kW/190 PS starkem Diesel-Aggregat wird das SUV zum Marktstart im Frühjahr 2015 mindestens 49 400 Euro kosten.

Volvo will dabei vor allem bei der Effizienz und Sicherheit neue Maßstäbe setzen. Die Neuauflage ist außen deutlich markanter gezeichnet, mit Rädern in Dimensionen bis 22 Zoll lieferbar und im luxuriösen Cockpit fast ohne Schalter gestaltet.

Kraft unter der Haube und viele Assistenzsysteme

Anders als bei der Konkurrenz wird es unter der Haube zum Beispiel keine Sechs- oder Achtzylinder mehr geben, sagte Firmenchef Håkan Samuelsson. Starten soll der XC90 demnach neben dem genannten Diesel mit 165 kW/225 PS auch mit einem von Turbolader und Kompressor aufgeladenen Vierzylinder-Benziner mit 235 kW/320 PS. Beide Motoren haben 2,0 Liter Hubraum und werden mit einer Achtgang-Automatik gekoppelt.

Später sollen weitere Leistungsstufen der beiden Vierzylinder angeboten und als Top-Modell ein Plug-in-Hybrid nachgereicht werden. Der Teilzeitstromer komme mit Benzin- und Elektromotor auf rund 294 kW/400 PS und werde nach Norm nur etwa 2,5 Liter verbrauchen, kündigte Volvo an und stellte einen CO2-Ausstoß von rund 60 g/km in Aussicht.

Hinzu kommen dem Hersteller zufolge zahlreiche neue Assistenzsysteme. So folgt der XC90 im Stopp-and-Go-Verkehr ohne Zutun des Fahrers automatisch dem Vordermann. Das City-Safety-System bremst jetzt auch selbstständig für Fußgänger und Radfahrer. Und als erstes Auto weltweit schützt der Volvo vor Unfällen beim Linksabbiegen, in dem er automatisch bremst, wenn entgegenkommende Fahrzeuge den Richtungswechsel behindern.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nordische Kühle war gestern. Dem Volvo V60 der zweiten Generation verpassten die Schweden einen eleganteren Look, der dem Mittelklassekombi gut zu Gesicht steht. Seine dynamischere Ausstrahlung spiegelt sich aber nur bedingt in den Fahrleistungen wider.
Volvo V60
Obwohl Limousinen seit Jahren auf dem Rückzug sind, glaubt man bei Peugeot nach wie vor an besagte Karosserievariante. Bester Beweis dafür ist der neue 508, der in Kürze auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt wird.
Der XC60 ist seit seiner Markteinführung Ende 2008 das Brot- und Butterauto der Marke Volvo und seit Jahren auch das meistverkaufte Mittelklasse-SUV im europäischen Premium-Segment. Jetzt schickt Volvo die zweite XC60-Generation an den Start.
Volvo XC60