Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Testfahrt Hyundai Ioniq 5: das neue monegassische Taxi
Lifestyle 11 3 Min. 25.09.2021
Hyundai

Testfahrt Hyundai Ioniq 5: das neue monegassische Taxi

Hyundai

Testfahrt Hyundai Ioniq 5: das neue monegassische Taxi

Lifestyle 11 3 Min. 25.09.2021
Hyundai

Testfahrt Hyundai Ioniq 5: das neue monegassische Taxi

Hyundai hat eine neue Reihe seiner elektrifizierten Fahrzeuge namens Ioniq entwickelt. Der Ioniq 5 will die Marke an die Spitze des schnell wachsenden Marktes bringen.

Es ist schwer, den Hyundai Ioniq 5 zu beschreiben, weil er so originell ist! Auf halbem Weg zwischen Limousine und SUV überrascht er in mehr als nur einer Hinsicht. Einerseits hat er in seiner Modernität ein Retro-Gefühl, mit gewissen Ähnlichkeiten mit dem Lancia Delta oder dem Fiat 127 aus den 1980er-Jahren, und andererseits ist er viel größer, als er scheint. Er ist 14 cm länger als der Tucson und genauso hoch wie dieser.

Vor allem im Inneren zeigt sich seine wahre Größe, denn es gibt viel Platz, egal wo man sich befindet. Mit einem riesigen Radstand von 300 cm und einem völlig flachen Boden dank seiner elektrischen Architektur umsorgt der Ioniq 5 seine Passagiere in einer Umgebung, die ebenso designorientiert ist wie seine Karosserie. Das erklärt sicherlich, warum er bereits zum Liebling der monegassischen Taxifahrer geworden ist!

Foto : Hyundai

Der von asiatischen Möbeln inspirierte Innenraum ist waagerecht und bewusst schlicht gehalten, was zu einer entspannten Atmosphäre führt, die durch den hohen Sitzkomfort noch verstärkt wird. Die Atmosphäre ist so avantgardistisch, dass man fast meint, man befände sich in einem Concept Car. Die allgemeine Verarbeitung ist von guter Qualität, auch wenn wir die Verwendung bestimmter Materialien bedauern können, wie z.B. den Kunststoff der Türverkleidungen, der ein wenig zu hart und kratzempfindlich ist.

 Drei Leistungsstufen

 Zur Markteinführung des Ioniq 5 bietet Hyundai drei Leistungsstufen an: Das Einstiegsmodell profitiert von der 58 kWh-Batterie und bietet 170 PS. Danach folgt das Angebot, das voraussichtlich den Großteil der Verkäufe ausmachen wird, mit einer Kapazität von 73 kWh und 218 PS. Das Spitzenmodell schließlich wird im September mit einer zweimotorigen Version auf Basis der 73-kWh-Batterie vorgestellt, die 306 PS leisten wird. Der Hersteller gibt für die Mittelklasseversion eine maximale Reichweite von 481 km (WLTP) an und macht sie damit zum Champion in diesem Segment. Eine weitere gute Nachricht ist, dass der Ioniq 5 als drittes Auto auf dem Markt (und als einziges zu diesem Preis) eine 800-V-Ladetechnologie bietet, die es ihm ermöglicht, unter optimalen Bedingungen in nur 18 Minuten von 10 auf 80 % Ladung zu kommen! An einer Wallbox leistet das koreanische Auto bis zu 11 kW, was eine volle Ladung in etwas mehr als sechs Stunden ermöglicht.

 Ausgereift

 Der Ioniq 5 fährt sich mit den Fingerspitzen in einer beeindruckenden Ruhe. Die von uns gefahrene Version mit 218 PS zeigt sehr gute Leistungen, wozu auch das hohe Drehmoment (350 Nm) beiträgt. Die sehr weiche Federung des Wagens fördert einen coolen Fahrstil, der besonders gut zu seiner Umweltfreundlichkeit passt. Während unserer Testfahrt haben wir einen Durchschnittsverbrauch von 15 kWh/100 km nicht überschritten, was angesichts seiner Größe sehr gut ist. Es scheint auch, dass die angegebenen 481 km bei „normaler“ Fahrweise realistisch sind, vorausgesetzt, man nimmt nicht zu viele Schnellstraßen, die Achillesferse der Elektroautos.

Mit einem Preis ab 44.478 Euro (58 kWh-Batterie) und einer Fünf-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung (acht Jahre oder 160.000 km für die Batterien) ist der Ioniq 5 auf dem besten Weg zu einer erfolgreichen Karriere. Für ein solches Preis-/Leistungsverhältnis gibt es derzeit keine echte Konkurrenz.

 Der Hyundai Ioniq 5 73 kWh in Zahlen

  •  Motor: elektrisch, 218 PS, 350 Nm
  • Getriebe: Hinterradantrieb
  • Liter/Stunde (mm): 4.635/1.890/1.605
  • Leergewicht (kg): 1.910
  • Kofferraumvolumen (l): 531
  • Reichweite (km): 481
  • 0 bis 100 km/h (Sek.): 7,4
  • Höchstgeschwindigkeit (km/h) : 185
  • Preis (€) : 47.621

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Crossover Ioniq 5 steht in den Startlöchern. Er hebt sich durch sein gelungenes Design und seine innovative Plattform von der Konkurrenz ab.
Lifestyle, AutoMoto, Autosport, HYUNDAY iONIQ5, elektro-Auto, E-Auto  Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Der Renault Mégane ist jetzt ein Crossover, weil er auf Elektroantrieb umgestellt wurde. Er ist in zwei Segmente aufgeteilt und basiert auf einer völlig neuen Plattform, die für emissionsfreie Fahrzeuge entwickelt wurde.