Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Teil II: Mehr Park denn Garten
Lifestyle 1 30.08.2013

Teil II: Mehr Park denn Garten

Lifestyle 1 30.08.2013

Teil II: Mehr Park denn Garten

In Eschdorf gibt es einen "Zimmergarten". Sein Aufbau ist nicht durchgehend einheitlich sondern in einzelne Abteile aufgeteilt. Wie das genau aussieht, sehen Sie hier.

(fv) - Von einem Kleinod – dem von Journalisten hochgepriesenen Beschreibungswort für zierliche Pretiosen – kann in Anbetracht Edmée Schanks Garten fürwahr nicht mehr die Rede sein. Denn was die Vorschullehrerin zusammen mit ihrem Ehemann Marco Schank im nördlichen Eschdorf hinter ihrem Haus im Laufe der Jahre geschaffen hat, kann sich fraglos sehen lassen.

Der Garten ist stückweise im Laufe der letzten 15 Jahre gewachsen, eine Tatsache, die ihm einen typischen Stempel aufgetragen hat. Entstanden ist hier nämlich ein so genannter “Zimmergarten”: der Aufbau ist nicht durchgehend einheitlich, sondern regelrecht in einzelne Abteile aufgeteilt. Und genau das macht diesen Garten so spannend.

Auf Entdeckungsreise

Gleich hinter dem Haus gibt es einige Hochbeete für die Blumen und Pflanzen, die besonders viel Pflege in Anspruch nehmen. Schnell mal einige Zucchini abbrechen oder einige Kartoffel ausbuddeln und schon hat Edmée erntefrisches Gemüse für die Mittagsmahlzeit. Hinüber zu einem viertelgeteiltem Bereich wo weitere Gemüsebeete an Rosenstauden angrenzen und dann zum ersten Highlight der Anlage, dem “long walk”. Einer von hohen Hecken gesäumten langen Gerade, inspiriert von den klassischen Englischen Gärten. Den eigentlichen Abschluss macht eine Gruppe aus drei rechteckigen Regenwasserbecken und zwei Buchsbaumbeeten. Umrundet ist dieses Konstrukt von einer naturbelassenen Wiese die den Übergang zu Feld und Wald symbolisiert.

Weiter geht es zum beeindruckenden Heckenlabyrinth in dem sich schon so mancher Besucher verirrt hat. Angrenzend ein kleiner aber feiner Gräsergarten der sich als wahres Bienenparadies entpuppt. Gerne verweilt man inmitten des Gebrumme der fleissigen Hummeln. Hinein in ein kühles Waldstück in dem sich ein idyllischer Teich samt einladender Holzbank versteckt. Schaut man auf die Uhr, bemerkt man erst, dass die letzten anderthalb Stunden wie im Flug vergangen sind. Wie auf einer Entdeckungstour begibt man sich in diesem Garten von einem “Zimmer” in das nächste und stöbert stets Neues auf.

  • Besuchen kann man Edmée und Marco Schanks Garten am “Tag der offenen Gartentür” der jährlich im letzten Junisonntag stattfindet.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf Entdeckungstour in Eschdorf
15 Jahre lang wuchs der Garten von Edmée und Marco Schank Stück für Stück. Hier sehen Sie, was es dort alles zu entdecken gibt.