Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tagebuch eines Selbstversuchs: Robokoch
Lifestyle 9 Min. 14.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Tagebuch eines Selbstversuchs: Robokoch

Wissenschaftsjournalist Jakob Vicari und sein Kochroboter.

Tagebuch eines Selbstversuchs: Robokoch

Wissenschaftsjournalist Jakob Vicari und sein Kochroboter.
Foto: Heinrich Holtgreve
Lifestyle 9 Min. 14.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Tagebuch eines Selbstversuchs: Robokoch

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
In der Küche riecht es nach verschmorter Elektronik, auf dem Boden liegen Plastikspäne und zerbrochene Nudeln. Was einem widerfährt, wenn man selber einen Kochroboter bauen will.

von Jakob Vicari

Es begann mit einem Blick in meine Küche, der das Ausmaß all der leeren Versprechungen offenbarte: Die Zukunft kommt näher, doch das Kochen droht trist zu bleiben wie eh und je. Ich besitze keinen Star-Trek-Replikator, der mir ein Mittagessen nach Wahl aufbaut, und auch keinen Black & Decker-Food-Hydrator, der aus einer gefriergetrockneten, geschrumpften Pizza eine voluminöse zaubert, wie das schon 1989 im Film „Zurück in die Zukunft II“ zu sehen war.

Es gibt heute Roboter, die Autos zusammenschrauben, Fußbälle kicken oder Bomben entschärfen; Toyota hat sogar einen gebaut, der Violine spielt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema