Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So surft es sich besser
Lifestyle 3 Min. 29.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

So surft es sich besser

Rund 90 Prozent der Smartphone-Nutzer bleiben dem Ursprungsbrowser treu.

So surft es sich besser

Rund 90 Prozent der Smartphone-Nutzer bleiben dem Ursprungsbrowser treu.
Foto: Shutterstock
Lifestyle 3 Min. 29.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

So surft es sich besser

Sicherheit, Geschwindigkeit und Datenschutz: Es gibt viele gute Gründe, um auf dem Smartphone den Browser zu wechseln.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „So surft es sich besser“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „So surft es sich besser“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Amazon testet kleine Lieferroboter, die auf dem Gehweg fahren. Sie sehen aus wie eine große Kühlbox auf sechs Rädern.
This December 15, 2018, image courtesy of Amazon, shows the company's new delivery system robot "Scout." - Amazon on January 23, 2019, began putting cooler-sized robots to work delivering packages to customers in a neighborhood outside Seattle. Electric-powered, wheeled delivery vehicles named "Scout" were created by Amazon and guide themselves along sidewalks at a walking pace, according to Sean Scott, the vice president heading the project. (Photo by HO / Amazon / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / Amazon" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
Saugroboter sind begehrt: Saugen die kleinen Geräte doch die alltäglichen Krümel, Haare und Fussel auf, ohne dass der Besitzer selbst etwas tun muss. Doch bisher sind sie eher nur Beiwerk zu Staubsauger, Mopp und Co.
ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Katja Fischer vom 31. Dezember 2018: Saugroboter erledigen eine lästige Hausarbeit für ihre Besitzer -  ganz von selbst. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Es klickt und brummt unterm Weihnachtsbaum. Diese Geräte lassen die Herzen von Technikfans höher schlagen. Geschenketipps für heute und morgen.
asdf
Während Browser beim PC oder Laptop der gängigste Weg ins Internet sind, passiert auf mobilen Geräten vieles über Apps - und die Browser kommen vorinstalliert. Ein Blick auf Alternativen lohnt trotzdem. Denn manche Funktionen sind enorm praktisch.
Browser sind das Tor zum Netz. Wer surfen will, kommt auf stationären Geräten nicht ohne aus. Auf dem Markt hat sich in den letzten Jahren einiges getan: Ehemalige Platzhirsche verlieren Nutzer, kleinere Anbieter überraschen mit praktischen Extras.
Leichtes Sortieren und Suchen
Google hat bei seiner Entwicklerkonferenz einige Neuheiten präsentiert, unter anderem eine Software, die das Archivieren von Fotos erleichtert. Nutzer von Android-Smartphones können zudem ab Sommer mit ihrem Handy bezahlen. Hilfe im Alltag soll das neue System Android "M" bieten.
SAN FRANCISCO, CA - MAY 28: Google Photos director Anil Sabharwal announces Google Photos during the 2015 Google I/O conference on May 28, 2015 in San Francisco, California. The annual Google I/O conference runs through May 29.   Justin Sullivan/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==