Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So knacken Hobbyköche eine Auster
Lifestyle 02.06.2017 Aus unserem online-Archiv
In fünf Schritten

So knacken Hobbyköche eine Auster

Hat man die Auster erstmal erfolgreich geknackt, kann man sie zum Beispiel mit einer kleinen Kuchengabel aus der Schale heben.
In fünf Schritten

So knacken Hobbyköche eine Auster

Hat man die Auster erstmal erfolgreich geknackt, kann man sie zum Beispiel mit einer kleinen Kuchengabel aus der Schale heben.
Foto: dpa
Lifestyle 02.06.2017 Aus unserem online-Archiv
In fünf Schritten

So knacken Hobbyköche eine Auster

Jeder weiss dass die Auster sich in einer harten Schale versteckt, die gar nicht so einfach zu öffnen ist. Mit ein paar Schritten lässt sie sich aber einfacher knacken als man denkt!

(dpa) - Sie schmeckt nach Meer, nach Weite, nach Urlaub - die Auster. Allerdings versteckt sie sich in einer harten Schale, die gar nicht so einfach zu öffnen ist. Falk Landgraf hat in seinem Leben Zehntausende Austern geknackt. Er arbeitet als Koch an der „Austernbar“ des Berliner Kaufhauses des Westens (KaDeWe). Wie man eine Auster fachgerecht aus ihrer Hülle holt, erklärt Landgraf Schritt für Schritt.

1. Die eigenen Hände zu schützen ist das wichtigste. Wer nicht in einen Kettenhandschuh investieren möchte, sollte einen feuchten Lappen auf die feste Arbeitsfläche legen. Dann die eine Hand mit einem Handtuch umwickeln und die Auster damit festhalten. Die bauchige Seite der Auster zeigt nach unten. Das Austernmesser nun in die andere Hand nehmen. Landgraf empfiehlt ein Messer mit einem tellerartigen Handschutz hinter der Klinge.

2. Die Spitze des Austernmessers in die kleine Öffnung an der schmalen Seite der Auster stecken. An der Seite lassen sich Austern nur schwer öffnen, ohne dass sie kaputt gehen. Mit einer ruckelnden, schaukelnden Bewegung und etwas Kraft die Auster langsam aufbrechen.

3. Das Messer einmal durch die Auster hindurchziehen, sodass die Schale einmal rundherum gelöst wird. Dabei die Auster noch nicht mit der Hand, sondern immer noch mit dem Handtuch anfassen. Sie hat sehr scharfe Kanten.

4. Den Deckel von der Auster lösen und beiseite legen. Kleine Bruchreste mit einem Pinsel oder der Klinge vorsichtig abwischen. Wer mag, kann das Wasser abgießen. Liegt die Auster einen Moment, bildet sie neues.

5. Mit einer kleinen Gabel lässt sich das Austernfleisch nun lösen. Dann kann man das Fleisch entweder direkt aus der Muschel schlürfen oder aber herausnehmen und weiterverarbeiten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Osterglocken auf den Steinwällen, auf den Straßen die Cabrios. Scharen von Zugvögeln, grasende Lämmer am Deich. Ganz unterschiedlich sind die Frühlingsboten auf Sylt. Doch eines ist sicher: Der lange Winter auf der Nordseeinsel neigt sich dem Ende entgegen.
Zum Themendienst-Bericht «Austernschmaus und erste Strandkörbe: Auf Sylt erwacht der Frühling» von Nicole Jankowski vom 9. März 2017: Die ersten Strandkörbe auf Sylt sind schon besetzt - doch im Frühjahr geht es auf der Insel noch ruhig zu. (Archivbild vom 1.4.2016/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text.) Foto: Nicole Jankowski/dpa-tmn
Bis ins hohe Alter
Um bis ins hohe Alter geistig fit zu bleiben, gibt es einige Dinge, die man aktiv unternehmen kann. Ein gesunder Lebensstil, angefangen bei der Ernährung, kann große Wirkung erzielen.
gesundheit