Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schlauere Siri und Multitasking
Lifestyle 3 2 Min. 18.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Das ist neu in iOS 9

Schlauere Siri und Multitasking

Lifestyle 3 2 Min. 18.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Das ist neu in iOS 9

Schlauere Siri und Multitasking

iOS 9 ist da und bringt eine Reihe neuer Funktionen auf iPads und iPhones. Eine gute Nachricht vor allem für Nutzer älterer Geräte: Das Update braucht wesentlich weniger freien Speicher als früher.


(dpa/tmn) - Weniger Stromhunger, weniger Speicherverbrauch, bessere Suchergebnisse und eine klügere Siri. Mit dem neuen iOS 9 erhalten iPhones und iPads zahlreiche neue Funktionen. Hier sind einige Neuerungen im Überblick:

- Optik: Oberflächlich betrachtet, hat sich nichts verändert. Auf den zweiten Blick fällt die neue Schrift San Francisco auf, außerdem sind auf der Tastatur nun auch Kleinbuchstaben zu sehen. Neu ist der „Zurück“-Button in der Statusleiste. Sobald eine Aktion in einer App eine andere öffnet, kann per Fingertip auf „Zurück“ wieder in die Ursprungs-App gewechselt werden.

- Siri: Der digitale Assistent soll nun das Leben des Nutzers kennen, analysieren und aus den gewonnenen Erkenntnissen bessere Vorschläge machen. Ist etwa Stau auf dem Weg zu einem Termin, könnte Siri früher an die Abfahrt erinnern. Der Assistent kann nun auch Musik erkennen und Titel anzeigen oder Apps vorschlagen. Auch kontextbezogene Suchen wie „Zeige mir alle Fotos vom letzten August“ sind nun möglich.

- Suche: Spotlight in iOS kann nun Sportergebnisse, das Wetter oder Aktienkurse per Suchanfrage anzeigen. Beinhaltet das Suchergebnis gespeicherte Kontakte, können diese direkt angerufen werden.

- Multitasking: Nur auf dem iPad gibt es jetzt auch Multitasking. Zwei Apps können nebeneinander ausgeführt werden und teilen sich dafür den Bildschirm. Auch ein Bild im Bild ist möglich. Etwa um während des Betrachtens einer Webseite weiter per Facetime zu telefonieren.

- Neue Apps: Der Newsstand weicht einer neuen News-App. Sie gibt Leseempfehlungen und lässt sich an eigene Interessen anpassen. In der Notizen-App können nun auch Fotos und Skizzen eingefügt und Checklisten angelegt werden.

- Nahverkehr: Die Karten-App zeigt nun auch Bus- und Bahnlinien und Verbindungen des Nahverkehrs an. Erstmal profitieren davon in Deutschland aber nur Berliner und Berlin-Touristen. Andere Städte könnten folgen.

- Stromsparmodus: Im neuen Menüpunkt „Batterie“ erhält man nun einen Überblick über Stromverbraucher und Restlaufzeit des Akkus. Außerdem lässt sich ein Stromsparmodus aktivieren, der Hintergrundaktivitäten, Animationen und andere Stromfresser bis zum nächsten Aufladen einschränkt.

- Speicherbedarf: iOS 9 benötigt nur rund 1,3 Gigabyte (GB) freien Speicher, statt bisher mehr als 4 GB. Das erleichtert die Installation vor allem auf älteren Geräten mit nur 8 oder 16 GB Speicherkapazität.

- Installation: iOS 9 kann direkt über das Menü unter „Einstellungen/Allgemein/Softwareaktualisierungen“ heruntergeladen werden. Oder man verbindet das iOS-Gerät mit dem Computer und lädt das Betriebssystem via iTunes herunter. In jedem Fall lohnt es sich, vor dem Umstieg alle Daten zu sichern. Wer sein Backup in iTunes verschlüsselt anlegt, speichert dabei gleichzeitig auch alle Log-in-Informationen für Apps und Inhalte wie Chats oder Einstellungen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Einfacher und platzsparend
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. Zum Beispiel einen Platzsparmodus.
iOS 11 ist kompatibel mit allen iPhones ab dem iPhone 5S, dem iPad ab dem Modell iPad mini2 und dem iPod touch (6. Generation).
iMessage, Siri, QuickType-Tastatur: Mit iOS 10 spendiert Apple seinen mobilen Geräten ein umfassendes Update mit vielen neuen Funktionen für die Basis-Apps. Hier eine Übersicht.
Ein Smartphone im Grundschulalter - heute keine Seltenheit mehr. Doch Eltern sollten nicht versäumen, Mobilgeräte für eine kindgerechte Nutzung vorzubereiten und mit den Kleinen über eine verantwortungsvolle Nutzung zu sprechen.
Zum Themendienst-Bericht von Thomas Sch�rner vom 15. September 2015: Bevor Kinder das Smartphone allein in die H�nde bekommen, m�ssen Eltern Funktionen erkl�ren und Vereinbarungen mit ihnen treffen. (Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)
Foto: Silvia Marks
Altes Gehäuse, bessere Technik: Apple wird das iPhone 6s und 6s Plus auf den Markt bringen. Es lässt sich auch über die Stärke des Drucks, den der Nutzer auf den Touchscreen ausübt, bedienen. Die Zukunft liegt bei Apple aber vor allem im TV-Geschäft.
SAN FRANCISCO, CA - SEPTEMBER 9: Apple Senior Vice President of Worldwide Marketing Phil Schiller speaks about the new iPhone 6s and 6s Plus during a Special Event at Bill Graham Civic Auditorium September 9, 2015 in San Francisco, California. Apple Inc. unveiled latest iterations of its smart phone, forecasted to be the 6S and 6S Plus and announced an update to its Apple TV set-top box.   Stephen Lam/ Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Im Herbst kommt Apples iOS9 und bringt einige neue Funktionen mit. Darunter ist ein smarteres Siri, weniger Stromhunger und weitere Sicherheitsfunktionen.
Mit iOS9 wird es Nahverkehrsinfos direkt in der Karten-App geben.
Unnütze Daten von iOS-Geräten löschen
Je länger man sein iPad oder iPhone benutzt, desto mehr Dateileichen sammeln sich auf den Geräten an.
Datenmüll kann einfach entsorgt werden.