Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Riesen-Kreuzfahrtschiffe: Der Sonne entgegen
Lifestyle 01.12.2017

Riesen-Kreuzfahrtschiffe: Der Sonne entgegen

Die MSC Seaside am Donnerstag in Triest. Am Freitag brach das neue Schiff zu einer drei Wochen dauernden Kreuzfahrt nach Miami auf. Dort wird es am 21. Dezember getauft. In den kommenden Jahren wird der Neubau in der Karibik unterwegs sein.

Riesen-Kreuzfahrtschiffe: Der Sonne entgegen

Die MSC Seaside am Donnerstag in Triest. Am Freitag brach das neue Schiff zu einer drei Wochen dauernden Kreuzfahrt nach Miami auf. Dort wird es am 21. Dezember getauft. In den kommenden Jahren wird der Neubau in der Karibik unterwegs sein.
Foto: Fern Morbach
Lifestyle 01.12.2017

Riesen-Kreuzfahrtschiffe: Der Sonne entgegen

MSC, die größte europäische Reederei, gibt mächtig Gas. Ende Mai wurde in Le Havre das Kreuzfahrtschiff Meraviglia getauft, an diesem Freitag startete in Triest die brandneue Seaside Richtung Miami.

von Fern Morbach

MSC ist heute die größte europäische Reederei. An einem lässt ihr Chef Pierfrancesco Vago Zweifel gar nicht erst aufkommen: Er und sein Unternehmen sind davon überzeugt, dass in den kommenden Jahren mit Kreuzfahrten eine Menge Geld zu verdienen ist. Und deshalb wird das Familienunternehmen mit Sitz in Genf bis 2026 noch weitere zehn Kreuzfahrtschiffe in Betrieb nehmen. Dann werden auf MSC-Schiffen jedes Jahr 4,8 Millionen Menschen ihren Urlaub verbringen können – heute sind es "gerade mal" 1,9 Millionen.

Die Seaside folgt der Sonne

Diesen Optimismus versprühte Vago am vergangenen Donnerstag in Triest bei der Präsentation des jüngsten Schiffes aus der MSC-Flotte. Die MSC Seaside hatte im Hafen der italienischen Stadt festgemacht. Wohl regnete es in Triest – allein der Leitspruch „Ein Schiff, das der Sonne folgt“ verdeutlicht aber die Strategie von MSC: Das neue Schiff brach noch am Freitag Richtung Miami auf und wird in den nächsten Jahren von dort aus zu Kreuzfahrten in die Karibik starten.

Mit dem Neubau möchte MSC seine Position auf dem amerikanischen Markt weiter stärken. Auch deshalb wird das Schiff in Miami getauft, wenige Tage vor Weihnachten, am 21. Dezember.

Klotzen – nicht kleckern. Beim Planen des neuen Schiffes tobten sich Architekten, Ingenieure und vor allem die Interiordesigner aus. Das Atrium erstreckt sich über mehrere Decks und ist der Mittelpunkt der MSC Seaside.
Klotzen – nicht kleckern. Beim Planen des neuen Schiffes tobten sich Architekten, Ingenieure und vor allem die Interiordesigner aus. Das Atrium erstreckt sich über mehrere Decks und ist der Mittelpunkt der MSC Seaside.
Foto: Fern Morbach

Die 700 Millionen Euro teure MSC Seaside – sie wurde in der italienischen Fincantieri-Werft gebaut – ist 323 Meter lang, 41 Meter breit und immerhin 72 Meter hoch. Auf dem Schiff können bei voller Auslastung 5179 Menschen miteinander Urlaub machen. Beim Essen und Trinken beispielsweise haben sie die Qual der Wahl zwischen zwei Haupt- und zwei Buffet-Restaurants sowie sechs Spezialitätenrestaurants und mehr als 20 Bars und Lounges.

Die Skyline Miamis

Von der erst Ende Mai in Le Havre getauften MSC Meraviglia (5700 Passagiere) unterscheidet sich die Seaside vor allem durch ihre auf karibisches Wetter zugeschnittene Architektur. Planer, Designer und Ingenieure nahmen die Skyline Miamis als Vorbild und statteten das Schiff unter anderem mit Panorama-Aufzügen am Heck sowie einer breiten, rund um das Schiff führenden Promenade aus – der größten überhaupt, die es auf einem Kreuzfahrtschiff gibt.

Unterhaltung wird groß geschrieben. An Bord der Seaside sollen sich die Gäste bei jedem Wetter wohl fühlen – beispielsweise beim Bowling-Spielen.
Unterhaltung wird groß geschrieben. An Bord der Seaside sollen sich die Gäste bei jedem Wetter wohl fühlen – beispielsweise beim Bowling-Spielen.
Foto: Fern Morbach

Zwischen dem 9. und dem 18. Februar 2018 findet an Bord der MSC Seaside eine Leserkreuzfahrt statt, die das „Luxemburger Wort“ und Télécran in Zusammenarbeit mit Neptun Cruises aus Esch/Alzette anbieten. Diese Kreuzfahrt kostet ab 2295 Euro pro Person in einer Innenkabine. Die Reise kann in den meisten Luxemburger Reisebüros gebucht werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kreuzfahrt: Drei Riesen in einem Jahr
Am Samstag taufte die Reederei MSC in Genua das neue Kreuzfahrtschiff Seaview. Es war die dritte Taufe innerhalb von zwölf Monaten. Damit ist noch längst nicht Schluss: Bis 2026 lässt die Reederei neun weitere Schiffe bauen.
Neue Schiffe, der Norden und die Karibik
Die Lust der Luxemburger am Verreisen ist ungebrochen - das gilt auch für den Bereich Kreuzfahrten. Hier mögen es die Touristen aus dem Großherzogtum immer häufiger "A la carte".
x
Digitale Odyssee
Die großen Reedereien rüsten ihre Kreuzfahrtschiffe auf - mit Apps, Portalen und Systemen für Smartphones und Tablets. An Bord sind sie unverzichtbar, machen aber nicht jedem das Leben einfacher.
Kreuzfahrt App
Päischtcroisière: Das große Vergnügen
Gerne wird jedes Jahr in Luxemburg über die „Päischtcroisière“ gelästert. Ihr Erfinder kann darüber nur lachen. Mit der Pfingstkreuzfahrt mischt Gilbert Lentz bis heute das Leben auf Schiffen auf .
Gilbert Lentz an Bord der neuen MSC Meraviglia. Der Vater der "Päischtcroisière" hatte früh erkannt, dass auf Schiffen das Unterhaltungsbedürfnis von urlaubenden Menschen hervorragend erfüllt werden kann.
Auf hoher See: Ankern im Ehehafen
Ewige Treue schwören auf den Weiten des Ozeans – klingt verlockend, doch die bürokratischen Hürden sind hoch. Einer feucht-fröhlichen Hochzeitsfeier steht dennoch nichts im Weg.
SRT-Bild Archivnummer: 7291001022, HOCHZEIT, SRT-Archivbild, Beschreibung: Trauung an Bord, Kreuzfahrt, Aida Cruises, bei St. John`s / Antigua. Bild: J. Carstensen Aida Cruises, bei St. John`s / Antigua. Bild: J. Carstensen
Honorarpflichtiges Motiv, www.srt-bild.de, Tel. 08171/4186-6, Fax 4186-85, Konto Postbank München IBAN DE73700100800384573808, BIC PBNKDEFF. Orig.-Name: AIDA_CRUISES.JPG, Motiv max. verfügbar in 5008 x 4063 px.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.