Wählen Sie Ihre Nachrichten​

PS5 und Xbox X/S: Die womöglich Letzten ihrer Art
Lifestyle 3 3 Min. 19.11.2020

PS5 und Xbox X/S: Die womöglich Letzten ihrer Art

Die Xbox Series S (l.) ist technisch schwächer als die Series X (r.)

PS5 und Xbox X/S: Die womöglich Letzten ihrer Art

Die Xbox Series S (l.) ist technisch schwächer als die Series X (r.)
Foto: dpa
Lifestyle 3 3 Min. 19.11.2020

PS5 und Xbox X/S: Die womöglich Letzten ihrer Art

Die Playstation 5 und die Xbox Series X/S sind endlich da – hat sich das lange Warten gelohnt? Und mit welchen Games macht der Umstieg garantiert Spaß?

Von Matthias Probst

Im Jahr 1992 war es so weit: Der Super Nintendo kam in Europa auf den Markt. Die heiß ersehnte Spielkonsole läutete eine neue Ära des Spielens ein. Von der bis dahin üblichen 8-Bit-Grafik – bei der eigentlich niemand so richtig wusste, was der Ausdruck bedeutete – ging es plötzlich auf 16-Bit steil nach oben. Doppelte Bit-Zahl, deutlich mehr Spaß – die Konsole sorgte für offene Münder und ist heutzutage eine Legende. Grafisch war der Sprung immens. 

Die Playstation 5 ist mit oder ohne optisches Laufwerk erhältlich. Die Power bleibt gleich. Um 499 Euro (Digital Edition: um 399 Euro).
Die Playstation 5 ist mit oder ohne optisches Laufwerk erhältlich. Die Power bleibt gleich. Um 499 Euro (Digital Edition: um 399 Euro).
Foto: dpa

Und wie sieht so ein Generationswechsel heute aus? Dieser Tage werden die Playstation 4 und die Xbox One von ihren Nachfolgern abgelöst. Nun warten die Playstation 5 und die Xbox Series X/S auf die Spieler. Laut vieler Experten könnte das die letzte physische Konsole sein, da sich in Zukunft alles digital abspielen wird. 

Der Sprung der Grafik ist allerdings nicht so überwältigend wie früher. Das soll nicht heißen, dass die Spiele auf den neuen Konsolen nicht fantastisch aussehen. Dennoch bleibt der ersehnte Wow-Moment aus, der bereits beim letzten Generationswechsel deutlich geringer ausfiel. 

Auch wenn die Xbox Series S optisch entfernt an ein Radio erinnert, steckt in dieser günstigen Einsteiger-Variante jede Menge Leistung. Um 299 Euro.
Auch wenn die Xbox Series S optisch entfernt an ein Radio erinnert, steckt in dieser günstigen Einsteiger-Variante jede Menge Leistung. Um 299 Euro.
Foto: Hersteller

Klar, auf einem Ultra-HD-Fernseher, auch 4K genannt, laufen die aktuellen Spiele nun mit einer Bildwiederholungsrate („Frames per Second“, kurz: FPS) von stabilen 60 Bildern pro Sekunde. Früher lag die Zahl bei 30. Manche der extra für die neuen Konsolen entwickelten Titel liegen sogar bei 120 FPS. 


Unvergessene Videospiele
Fünf Sportredakteure des "Luxemburger Wort" erinnern sich an für sie ganz besondere Videospiele. Von "Mario Kart" bis "Anstoss 3", ein Blick auf einige Klassiker.

Der Spielfluss wirkt dadurch wesentlich runder, angenehmer und auch flüssiger. Insgesamt wirkt alles, was auf dem Bildschirm zu sehen ist, realistischer. 

Mit Vollgas ins Game 

Das größte Highlight verbirgt sich allerdings im Inneren der neuen Konsolen: Durch die geballte Rechenleistung verringern sich die Ladezeiten beträchtlich – oder verschwinden teilweise komplett. Was sich vielleicht auf den ersten Blick lediglich nach einem netten Feature anhört, entpuppt sich in der Praxis schnell als unverzichtbare Komfortfunktion. 

Das Flaggschiff von Microsoft: Die Xbox Series X ist rein an der Rechenleistung bemessen die stärkste Konsole der Welt. Um 499 Euro.
Das Flaggschiff von Microsoft: Die Xbox Series X ist rein an der Rechenleistung bemessen die stärkste Konsole der Welt. Um 499 Euro.
Foto: Hersteller

Egal ob Xbox Series X/S oder Playstation 5 – das Hochfahren, Starten und Laden der Spiele geht ruckzuck von der Hand. Gerade auf der Xbox profitieren auch ältere Spiele davon. Denn im Gegensatz zur PS5 ist die Xbox Series X/S fast komplett abwärtskompatibel. Soll heißen: Spiele, die auf der Xbox One oder Xbox 360 gekauft wurden, können auch auf der Xbox Series X/S gespielt werden – bis auf einige Ausnahmen. Kurz gesagt: Die neuen Konsolen rechtfertigen einen Umschwung.

Gametipps für Umsteiger

„Dirt 5“ zieht – sowohl auf der PS 5 als auch auf der Xbox Series X/S – sämtliche Grafikregister. Der Spieler schlüpft in die Haut eines Rennfahrers, der sich in Offroad-Rennen auf herrlich detailliert designten Schlammpisten messen darf. Für Abwechslung sorgen die unterschiedlichen Strecken und dynamische Wetterwechsel: Neben Rio und Arizona geht es unter anderem ins eisige Norwegen oder das bergige Nepal. Und bei blauem Himmel zu starten und im strömenden Regen ins Ziel zu rasen, hat schon was. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

„Sackboy: A Big Adventure“: Sein jüngstes Abenteuer startet der knuffige Jute-Mann exklusiv auf der Playstation 5. Auch dieses Mal handelt es sich um ein 3D-Jump&Run, bei dem physikalische Gesetze eine große Rolle spielen. Es wird gehüpft, gerollt, geschwungen und sogar getanzt – die Macher lassen jede Menge kreative Ideen in das familientaugliche Game einfließen. Wer keine Lust auf ein Solo-Abenteuer hat, der darf mit bis zu vier Freunden an den Start gehen. Das ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern kann auch recht chaotisch werden – auf eine gute Art. Einzig die fest ausgerichtete Perspektive macht manche Abschnitte knifflig. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

„NBA 2K21“: Sobald der Anpfiff erfolgt ist, kann man bei dieser Basketball-Simulation vom besten Sportspiel auf dem Markt sprechen. Was hier an Spieltiefe, Taktik, Steuerungsoptionen und Dynamik geboten wird, ist ein Traum. Allerdings braucht es einiges an Eingewöhnung, bis man auf dem Court professionell agieren kann. Im Karriere-Modus dürfen sich Spieler langsam mit einem eigenen Charakter an die Weltspitze herantasten – Langzeitspaß garantiert. Highlights sind spektakulär in Szene gesetzte Dunks. Fast könnte man glauben, es mit einer echten TV-Übertragung zu tun zu haben. Der einzige Kritikpunkt bezieht sich (wieder) auf das Drumherum in den anderen Spiel-Modi: Wenn mit Echtgeld das Spiel entschieden werden kann, hinterlässt das einen faden Beigeschmack. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Konsolenspiele: Retrografik, Raserei und ein riesiger Mario
Konsolenbesitzer treffen in diesem Spielemonat wieder viele bekannte Gesichter - von Mario über Lara Croft bis zu Snoopy. Ein paar neue Ideen bringt derweil die Rennspiel-Erweiterung „Wild Run“ mit. Und Retrofans freuen sich über die Spielesammlung „The Bit.Trip“.
Zum Themendienst-Bericht von Christoph Lippok vom 29. Dezember 2015: Riese mit Tennisschl�ger:�Gegen die Schmetterb�lle des mutierten Mario hat in �Mario Tennis:�Ultra Smash� selbst Erzfeind Bowser keine Chance. (ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)
Foto: Nintendo
Gemeinsam statt einsam: Multiplayer auf der Couch
Schadenfreude bei Computerspielen ist am schönsten, wenn der Unterlegene direkt danebensitzt. Und auch gemeinsame Siege lassen sich zusammen einfach besser feiern als nur übers Netz verbunden. Kein Wunder, dass der lokale Multiplayer wieder schwer angesagt ist.
Spaß machen die Wettbewerbsspiele natürlich nur, wenn auf dem Sofa die richtige Gruppe sitzt - etwa die Familie.