Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neuerungen bei Luxair Tours: Günstigere Preise - ohne Parken und Versicherungen
Lifestyle 30.09.2016 Aus unserem online-Archiv

Neuerungen bei Luxair Tours: Günstigere Preise - ohne Parken und Versicherungen

Der Gratis-Parkplatz am Flughafen für Luxair-Tours-Kunden ist Geschichte.

Neuerungen bei Luxair Tours: Günstigere Preise - ohne Parken und Versicherungen

Der Gratis-Parkplatz am Flughafen für Luxair-Tours-Kunden ist Geschichte.
Archivfoto: Marc Wilwert
Lifestyle 30.09.2016 Aus unserem online-Archiv

Neuerungen bei Luxair Tours: Günstigere Preise - ohne Parken und Versicherungen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Luxair Tours rüttelt an den Grundfesten seiner Preisstrategie: In den Preisen von Pauschalreisen werden Versicherungen und das Parken am Flughafen künftig nicht mehr enthalten sein.

(FeMo)- Kunden von Luxair Tours müssen sich umgewöhnen. In den Pauschalreisen-Preisen sind künfig weder das Parken am Flughafen noch die Versicherungen enthalten.

Beide Leistungen können aber zu "günstigen Preisen" dazu gebucht werden. Das gab der Veranstalter am Freitagmittag bei einer Pressekonferenz bekannt. Pauschalreisekunden zahlen dann in Zukunft sechs Euro Parkgebühren pro Tag (für die Tiefgarage). Versichern können sich die Kunden des Unternehmens zum Preis von 1,50 Euro pro Person und pro Tag.

Zu einem Preis, der vier Prozent des Reisepreises entspricht, kann man auch eine Reiserücktrittsversicherung abschliessen. Laut Alberto Kunkel, dem Chef von Luxair Tours, reagiert das Unternehmen damit auf neue Anforderungen des Marktes.

Bei den Versicherungen passe man sich auch den rechtlichen Vorgaben an. Letztlich werden durch diese Maßnahmen die Reisen günstiger. Die Preise sollen um 35 bis 40 Euro pro Person sinken. Zugleich können die Kunden flexibler entscheiden: Nicht jeder brauche wirklich einen Parkplatz am Flughafen, viele kauften Versicherungen bereits im Reisebüro.

Boom in Spanien

Insgesamt hat Luxair Tours ein schwieriges Jahr hinter sich. Wie viele andere Reiseunternehmen, hatte auch der Reiseveranstalter der Luxair mit den Folgen von Attentaten und politischen Unruhen zu kämpfen.

Wohl gelang es dem Unternehmen laut Alberto Kunkel, die Zahl der Kunden um vier Prozent zu erhöhen – allerdings zum Peis von niedrigeren Durchschnittserträgen. Auch bei Luxair Tours brach in diesem Jahr die Türkei dramatisch ein. Statt, wie ursprünglich geplant sieben, flogen wöchentlich nur zwei Luxair-Maschinen in die Türkei.

Im Gegensatz dazu stieg allein die Zahl der auf dem spanischen Festland urlaubenden Luxair-Tours-Kunden um 70 Prozent. Positiv bewertet Alberto Kunkel die Entwicklung auf dem Tunesien-Markt. Die beiden wöchentlichen Flüge seien zu 90 Prozent ausgelastet gewesen. "Wir glauben, dass Tunesien 2017 wieder anziehen wird."

Am Freitag stellte Luxair Tours auch ein sogenanntes Bestseller-Programm vor. Darin werden mehr as 80 Hotels aus dem «Vakanz»- und dem "Happy Summer"-Programm zu günstigen Preisen angeboten. Außerdem kündigte Alberto Kunkel an, dass im kommenden Jahr Alicante, Bari und Biarritz neu ins Sommerprogramm genommen werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alles im grünen Bereich
Kurz vor dem Beginn der Sommersaison sind die Manager der Luxemburger Reiseunternehmen zufrieden. Nach mehreren eher durchwachsenen Jahren kam das Geschäft wieder richtig in Schwung.
Dubrovnik
Sorgenkind Türkei: Griechenland boomt
Die Fremdenverkehrsbranche hat schon bessere Zeiten erlebt als in den vergangenen 15 Monaten. Die Krise wird auch der weltweit größten Tourismusmesse ihren Stempel aufdrücken. Eine Woche vor dem Beginn der ITB gibt es aber Anzeichen für eine zaghafte Erholung.
Ob Festland oder Insel: An Griechenland - auf dem Foto Santorini - führt dieses Jahr kein Weg vorbei. (Foto: Fern Morbach)
Luxair Tours: Frühstart in den Sommer
Der Reiseveranstalter der Luxair setzt mehr denn je auf Frühbucher und Frühentschlossene. Auf sie sind zwei Kataloge zugeschnitten, die vor einigen Tagen in die Reisebüros kamen.
alicante
Luxair Tours: Lappland im Visier
Der Reiseveranstalter erzielt mit 234.000 Kunden in einem schwierigen Umfeld fast das gleiche Ergebnis wie 2013. Im kommenden Herst und im Winter baut Luxair Tours sein Angebot nur leicht aus.
Palma liegt in der Gunst weit vorn.