Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neuer Messenger von Google
Lifestyle 1 20.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Kampfansage an Whatsapp und Co.

Neuer Messenger von Google

Kampfansage an Whatsapp und Co.

Neuer Messenger von Google

Foto: LW-Archiv/AFP
Lifestyle 1 20.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Kampfansage an Whatsapp und Co.

Neuer Messenger von Google

Google macht Whatsapp und Co. Konkurrenz: Mit dem auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellten smarten Messenger Allo und der Videochat-App Duo will Google auch im privaten Austausch unersetzlich werden.

(dpa/tmn) - Mit Allo kombiniert Google zwei aktuelle Trends: multimediale Messengernachrichten und künstliche Intelligenz. Auf der einen Seite stehen Unterhaltungen mit Text, Bildern, Videos, Standorten und natürlich Emojis und Stickern. Neu: Per Fingerwisch können Allo-Nutzer Textgrößen ändern. Google nennt das WhisperShout - so sollen Emotionen besser vermittelt werden. Über einen eingebauten Editor lassen sich - ähnlich wie bei Snapchat - Bilder vor dem Senden mit kleinen Texten versehen.

Auf der anderen Seite verknüpft Google den Messenger mit dem Google Assistant und verschafft ihm damit Fähigkeiten aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz. Unterhaltungen werden dafür auf Googles Servern analysiert, und Nutzer erhalten über die App konkrete Antwortvorschläge auf Nachrichten. Die sehen je nach Nutzer anders aus, das System lernt mit. Auch Fotoinhalte werden analysiert und in die Antwortvorschläge einbezogen. Erhält man also das Bild einer Pizza werden - je nach erkannter Vorliebe - sofort Vorschläge wie „lecker“ oder „ich mag Pizza“ vorgeschlagen.

Auch gerne genutzt Emojis merkt sich das System und schlägt sie bei Gelegenheit vor. Das kann dazu führen, dass auf die Frage, ob man abends gemeinsam essen will, gleich eine Antwort mit passender Vorliebe vorgeschlagen wird - inklusive einer Liste passender Restaurants in der Umgebung.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Einzel- und Gruppenunterhaltungen in Allo sind nicht verschlüsselt, im optionalen Incognito-Modus gibt es Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Dann können - bei eingeschränktem Funktionsumfang - nur noch Sender und Empfänger eine Nachricht lesen.

Zusammen mit Allo wurde auch die Videochat-App Duo vorgestellt. Die simple Videochat-App übertragt Gespräche maximal in HD-Auflösung (1280 zu 720 Pixel) und soll auch in Netzwerken mit geringer Übertragungsgeschwindigkeit gut funktionieren. Auf Wunsch wird bereits ein Videobild an den Angerufenen gesendet, bevor dieser überhaupt abhebt. Gespräche über Duo sind laut Google Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Beide Apps stellen die Kontakte über die Telefonnummer des Nutzers her und sind ab dem Sommer für iOS und Android verfügbar.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FB will seine Stellung als führende Kommunikationsplattform ausbauen. Als erster Schritt soll der Messenger für Unternehmen geöffnet werden, damit die User darüber einkaufen und bezahlen können.
Facebook-Geschäftführer Mark Zuckerberg stellte auf der Facebook F8 Konferenz in San Francisco die Zukunftspläne vor.
Generation „Kopf unten“
Mails checken, Facebook füttern, WhatsApp-Nachricht schreiben: Die Smartphone-Generation ist nicht nur am Steuer, sondern auch zu Fuß eine Gefahr für den Straßenverkehr - sagt eine aktuelle Studie aus sechs europäischen Städten.
Dein Smartphone, dein Haus, deine Brieftasche, deine Fotos: Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco Technologien und Produkte vorgestellt, die weit über die Internet-Suche hinausgehen. In fast jedem Segment trifft Google dabei auf seinen Rivalen Apple.
Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O dreht sich alles um die Visionen der Google-Führung - und wie Entwickler diese konkret in Software umsetzen können.
Leichtes Sortieren und Suchen
Google hat bei seiner Entwicklerkonferenz einige Neuheiten präsentiert, unter anderem eine Software, die das Archivieren von Fotos erleichtert. Nutzer von Android-Smartphones können zudem ab Sommer mit ihrem Handy bezahlen. Hilfe im Alltag soll das neue System Android "M" bieten.
SAN FRANCISCO, CA - MAY 28: Google Photos director Anil Sabharwal announces Google Photos during the 2015 Google I/O conference on May 28, 2015 in San Francisco, California. The annual Google I/O conference runs through May 29.   Justin Sullivan/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==