Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Mondial de l'automobile": Revolution an der Seine
Lifestyle 17 3 Min. 30.09.2016

„Mondial de l'automobile": Revolution an der Seine

Marc BOURKEL
Marc BOURKEL
Die Autobranche erfindet sich neu, und die Revolution beginnt mal wieder in Paris. Nachdem die Hersteller jahrelang große Reden über die Zukunft geschwungen haben, lassen sie nun erstmals Taten folgen.

Von Thomas Geiger

„Die Zukunft des Autos ist emissionsfrei“, sagt Daimler-Chef Dieter Zetsche, legt in Paris symbolisch einen Schalter um und bläst zu einer elektrischen Offensive, wie es so lautstark und nachdrücklich bisher noch kein PS-Boss gemacht hat: Binnen zehn Jahren will er unter der neuen Submarke EQ nicht nur zehn batteriebetriebene Autos am Start haben, sondern er will 15 bis 20 Prozent seines Volumens mit Akkufahrzeugen machen.

Damit man seinem Engagement auch Glauben schenkt, hat er die Keimzelle dieser neuen Ära gleich mitgebracht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kia Optima Sportswagon: Gut Kombiniert
Ohne Kombi geht in der automobilen Mittelklasse kaum etwas. Das hat auch Kia erkannt und schickt den Optima Sportswagon an den Start. Der Koreaner bietet zwar viel Auto fürs Geld, ist aber kein wirkliches Schnäppchen.
Kia Optima Sportswagon
Neuer Porsche Panamera: Elfer für Familienväter
Als Porsche 2009 den Panamera präsentierte, wurden sie noch belächelt. Heute lacht niemand mehr – und das dürfte auch so bleiben. Mit der zweiten Panamera-Generation legt Porsche die Messlatte noch einmal höher.
Cadillac XT5: Kraftpaket aus Übersee
Seit dieser Woche sind gleich zwei neue Cadillac-Modelle erhältlich, darunter auch der XT5. Der wuchtige Premium-Crossover soll Spaß und Komfort vereinen – und sowohl in der Stadt als auch auf dem Land seine Trümpfe ausspielen.
Mercedes-Benz GLC Coupé: Mehr Sport wagen
Mit dem GLC Coupé überträgt Mercedes-Benz das Konzept des SUV-Coupés nun auch auf seine Mittelklasse-SUV-Baureihe und übt sich dabei erst gar nicht in Bescheidenheit. Der Fünftürer sei der Sportwagen unter den Mercedes-Benz-SUV, so der Autobauer aus Stuttgart.
Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC Coupé; Exterieur: selenitgrau; Interieur: Leder Lugano Sattelbraun ;Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,0-5,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 131-143 g/km

Mercedes-Benz GLC 250 d 4MATIC Coupé; exterior: selenite grey; interior: lugano saddel brown; fuel consumption combined: 5.0-5.4 l/100 km; CO2 emissions combined: 131-143 g/km
Cadillac CT6: Das rollende Wohnzimmer
Sollten sich Mercedes-Benz, BMW und Co. warm anziehen? Cadillac versucht mit dem neuen Flagschiff CT6, seine Marktpräsenz in Europa auszubauen. Die Grundlagen sind mit der kraftvollen Luxuslimousine auf jeden Fall geschaffen.
Cadillac CT6
„Mondial de l'automobile“ in Paris: Showtime an der Seine
Der Absatz in Russland im Keller, der Süden noch nicht wieder heraus und die Märkte in der Mitte auf tönernen Füßen – mit düsteren Szenarien haben die Analysten in den letzten Tagen auf den Pariser Automobilsalon (4. bis 19. Oktober) eingestimmt. Doch die Branche lässt sich ihre letzte große Party in diesem Jahr nicht vermiesen und hält tapfer dagegen.
Renault Eolab - Konzeptfahrzeug