Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mercedes GLB: Offroader mit Raum und Kante
Lifestyle 1 4 Min. 29.11.2019

Mercedes GLB: Offroader mit Raum und Kante

Die kraftvollen Proportionen unterstreichen das Offroad-orientierte Design des neuen Kompakt-SUV von Mercedes-Benz.

Mercedes GLB: Offroader mit Raum und Kante

Die kraftvollen Proportionen unterstreichen das Offroad-orientierte Design des neuen Kompakt-SUV von Mercedes-Benz.
Foto: Daimler
Lifestyle 1 4 Min. 29.11.2019

Mercedes GLB: Offroader mit Raum und Kante

Marc WILLIÈRE
Marc WILLIÈRE
Im kompakten SUV-Modell GLB vereint Mercedes-Benz die Vorzüge zweier Autoklassen.

Mehr als die Hälfte aller verkauften Mercedes-Benz gehören mittlerweile der Kategorie der Kompaktwagen beziehungsweise SUV an. Die Entscheidung lag demnach nahe, die Vorzüge beider Segmente in einem kompakten SUV zu vereinen. Mit dem GLB wollen die Schwaben Kunden bedienen, die sowohl von der Geräumigkeit eines Kompakten als auch dem Design eines SUV angetan sind. Und mit einer dritten Sitzreihe packen die Stuttgarter auch noch ordentlich Platz drauf. 

Der Mercedes-Benz GLB ist das achte Modell aus der Kompaktwagenfamilie. Technik und Motoren teilt er sich demnach mit den anderen A-Klasse-Derivaten. Die Optik hingegen hat er sich bei der G-Klasse abgeschaut: Der GLB kommt zwar nicht ganz so kantig daher wie sein Vorbild, doch auch in abgerundeter Form lassen ihn seine kraftvollen Proportionen immer noch recht robust erscheinen. Die aufrechte Frontpartie mit den markanten Scheinwerfern zeugt ebenso von Geländewagen-Genen wie die kurzen Überhänge vorne und hinten, die voluminösen Radhäuser oder die aufgesetzten Verkleidungen. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Mit 2.829 Millimetern hat der GLB zehn Zentimeter mehr Radstand als etwa die neue B-Klasse. Zusammen mit dem funktionsorientierten Greenhouse ist das maßgeblich für sein großzügiges Platzangebot. Die Kopffreiheit in der ersten Sitzreihe beträgt 1.069 Millimeter. Mit 967 Millimetern erreicht der effektive Beinraum im Fond des Fünfsitzers ein besonders komfortables Maß. 

Bis zu sieben Sitzplätze 

Als erstes Kompaktfahrzeug von Mercedes-Benz verfügt der GLB auf Wunsch über eine dritte Sitzreihe. Die beiden Sitze sind aber aus Sicherheitsgründen auf Passagiere mit einer maximalen Körpergröße von 1,68 Metern beschränkt. Das Gepäckraumvolumen hat mit 570 bis 1.805 Litern Kombi-Qualität. Die Lehnen sind serienmäßig in mehreren Stufen in der Neigung verstellbar, auf Wunsch ist die zweite Sitzreihe in der Länge verschiebbar. Dadurch lässt sich der Kofferraum um bis zu 190 Liter vergrößern. Zahlreiche Details wie ein klappbarer Beifahrersitz oder die teilbaren Sitzflächen erhöhen auf Wunsch die Variabilität noch weiter. 

Das Cockpit des bis zu siebensitzigen GLB entspricht im Wesentlichen jenem der anderen Mitglieder der A-Familie.
Das Cockpit des bis zu siebensitzigen GLB entspricht im Wesentlichen jenem der anderen Mitglieder der A-Familie.
Foto: Daimler

Dem robusten Exterieur-Design entspricht auch das Innenleben. Neu sind die offroadartigen Rohrelemente in Aluoptik, die den unteren Abschluss der Armaturentafel bilden und sich auch an den Türen und der Mittelkonsole wiederfinden. Unterhalb der massiven Lüftungsdüsen vermitteln die Tasten der Klimabedieneinheit den Eindruck, als wären sie aus einem Aluminiumzylinder herausgefräst worden. Die Anzeigen für Kombiinstrument und Mediadisplay lassen sich auf den beiden von der A-Klasse abgeleiteten hochauflösenden Bildschirmen leicht ablesen. 

Nützlich im leichten Gelände 

Nicht nur optisch ist der GLB auf Offroad getrimmt. Mit seinem besonderen Offroad-Licht lassen sich in der Dunkelheit Hindernisse in unwegsamem Gelände besser erkennen. Ein zusätzliches Fahrprogramm passt die Leistungsentfaltung des Motors, die Charakteristik des Allradsystems und die ABS-Regelung für leichtes Gelände an. Die realistische Darstellung von Steigungsgrad, Neigungswinkel und technischen Einstellungen im Media-Display hilft, Fahrmanöver besser einzuschätzen. Und die Bergabfahrhilfe hält durch gezielte Bremseingriffe automatisch eine vorgewählte, langsame Geschwindigkeit. 


BMW X6 M50i
BMW X6: Provokateur aus Überzeugung
Der neue BMW X6 soll in dritter Generation an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen.

Dank seiner Kamera- und Radarsysteme kann der GLB zudem bis zu 500 Meter vorausschauen und in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Aber nicht allein im Gelände ist der GLB kraftvoll unterwegs. Auch auf der Straße sorgen die vierzylindrigen Benzin- und Dieselmotoren, die zur Neuauflage der kompakten Baureihen komplett erneuert wurden, für ordentlich Vortrieb. Im Vergleich mit der vorigen Generation sollen sie sich durch deutlich gesteigerte spezifische Leistungen, verbesserte Effizienz und reduzierte Emissionen auszeichnen. 

Hand an den kompakten Geländewagen hat auch bereits der Werkstuner gelegt. Hinter dem typischen AMG-Grill kommt eine deutliche erstarkte Version des 2,0-Liter-Turbobenziners zum Einsatz. Wo der Vierzylinder sonst 165 kW (224 PS) leistet, liefert er jetzt bis zu 225 kW (306 PS) an alle vier Räder. Mit einem maximalen Drehmoment von 400 Nm gelingt der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 5,2 Sekunden. Der Verbrauch des strammer abgestimmten und mit stärkeren Bremsen bestückten Sportmodells gibt Mercedes-Benz mit 7,6 Litern an. Das Cockpit des bis zu siebensitzigen GLB entspricht im Wesentlichen jenem der anderen Mitglieder der A-Familie. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sportliche Flitzer unter Strom
Immer mehr Werkstuner und Sportwagenhersteller entdecken die Elektrifizierung - denn für Mercedes, BMW und Audi gibt es nicht einfach nur ein "Weiter so".
HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht von Thomas Geiger vom 17. September 2019: Von der Rennpiste auf die Straße: Mit dem One will Mercedes-AMG in einer Kleinserie Formel-1-Technik mit Hybrid-Modul auf die Straße bringen. Foto: Justin Leighton/Daimler AG/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Topmodelle auf zwei und vier Rädern
Dicke Auspuffe und glänzender Chrom: Rund 600 Autos und Motorräder mit ordentlich viel PS sind bei der International Motor Show auf der Luxexpo zu sehen.
Auswahl von Harley-Davidson Modellen / Foto: Lucien WOLFF
Lexus UX: Kantiger Crossover
Lexus macht mit dem UX – das U steht für Urban und das X für Crossover – den Schritt in die Klasse der kompakten SUV-Modelle.
Lexus UX
Mercedes-Benz GLS: S-Klasse fürs Grobe
Rund drei Jahre nach der Markteinführung der zweiten GL-Generation hat Mercedes-Benz sein SUV-Flaggschiff jetzt überarbeitet. Die wichtigste Änderung ist dabei nicht optischer oder technischer Natur, sie betrifft vielmehr die Modellbezeichnung. Der GL wird nämlich fortan als GLS geführt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.