Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mario-Bausatz und rosa Bösewichte
Lifestyle 4 Min. 02.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Spiele-Highlights für Konsolen

Mario-Bausatz und rosa Bösewichte

"Lego Dimensions" kombiniert viele bekannte Helden und Charaktere aus vielen verschiedenen Geschichten.
Spiele-Highlights für Konsolen

Mario-Bausatz und rosa Bösewichte

"Lego Dimensions" kombiniert viele bekannte Helden und Charaktere aus vielen verschiedenen Geschichten.
dpa-tmn
Lifestyle 4 Min. 02.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Spiele-Highlights für Konsolen

Mario-Bausatz und rosa Bösewichte

Rosafarbene Bösewichter und bis ins All wachsende Pflanzen sind nur zwei der neuen Spiele-Highlights für Konsolen. Freunde von Klempner Mario können nun endlich ihre eigenen Herausforderungen für den wohl prominentesten Schnurrbartträger der Videospielgeschichte entwerfen.

(dpa/tmn) - 30 Jahre Super Mario - wenn das kein Grund zum Feiern ist. Der Klempner aus dem Nintendo-Spieleuniversum erfreut sich weltweit großer Beliebtheit bei Videospielfans. Zum Geburtstag gibt es den „Super Mario Maker“ - ein Weltenbausatz für Mario-Level. Nicht nur die flinken Daumen sind gefragt, auch die Kreativität der Spieler wird gefordert. Im „Super Mario Maker“ können Level ganz nach Wunsch gebaut und gespielt werden. Zur Auswahl stehen vier Super-Mario-Welt-Themen aus der Geschichte der Super-Mario-Reihe - von den Anfängen bis heute. Sie unterscheiden sich grafisch und spielerisch. Es wird eine Welt gewählt - und schon beginnt der kreative Part. Treppen, Münzen, feuerspuckende Pflanzen, feindliche Schildkröten - alle Elemente, die ein Mario-Level ausmachen - können verbaut werden. Einzige Bedingung: Das Level muss spielbar sein.

Wer selbst nicht so kreativ am Gamepad der Wii-U ist, kann auch auf einen riesigen Fundus von Level-Kreationen anderer Spieler zugreifen. Ist nämlich erst einmal ein Level erstellt, kann es ganz leicht mit der Community geteilt werden. „Super Mario Maker“ gibt es für Nintendo Wii U. Die Standardvariante enthält ein Artbook mit Anregungen zum Gestalten seiner eigenen Welten für rund 45 Euro. Mit Amiibo-Figur kostet das Spiel rund 60 Euro.

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain

Solid Snake ist zurück. „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“ spielt im Jahr 1984, der Zeit des Kalten Krieges. Getrieben von Rachegefühlen zieht es Snake raus in die Welt, in der er sich mit Widersachern einer Gruppe namens XOF konfrontiert sieht. Es wird eine epische Geschichte in einer offenen Welt erzählt. Die Missionen sind wie gewohnt von sehr viel Taktik geprägt - wie üblich führt nicht immer der kürzeste und vermeintlich schnellste Weg zum Ziel. Stattdessen muss viel geschlichen, versteckt und getäuscht werden - auch mit der berühmten Pappkiste. „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“ (keine Jugendfreigabe) gibt es für PS 3 und Xbox 360 für rund 55 Euro, die Versionen für PS 4 und Xbox One kosten je rund 60 Euro.

Grow Home

Mit „Grow Home hat Ubisoft ein pfiffiges Kletter-Adventure im Gepäck. Einige Spieler kennen den Titel bereits vom PC, nun erscheint er auf der Playstation 4. Hauptfigur in dem Vertical-Adventure ist der Roboter „B.U.D.“, was die Abkürzung für „Botanical Utility Droid“ ist. Er möchte von der Oberfläche eines Planeten wieder in sein um den Planeten kreisendes Raumschiff zurückklettern. Dazu muss er Pflanzen wachsen lassen - die ihm den Weg ins All bereiten sollen. Der Clou des Spiels ist auch die Steuerung: Mit den Analogsticks lassen sich beide Hände unabhängig voneinander steuern. „Grow Home“ gibt es im Playstation-Store nur für die PS4. Kosten: rund 8 Euro.

The Book of Unwritten Tales 2

Frisches Konsolenfutter für Freunde von Point-and-Click-Adventures ist „The Book of Unwritten Tales 2“ von Eurovideo. Erzählt wird die Geschichte von Wilbur, Ivo, Nate und dem Vieh. Ihre Rückkehr ins normale Leben ist nach dem Sieg über Erzhexe Mortroga im Vorgänger nicht besonders leicht gefallen. Mysteriöse Dinge geschehen in Aventasien, so dass Gnom und Zauberlehrer Wilbur Wetterquarz mehr denn je auf die Unterstützung seiner Gefährten, der Elfenprinzessin Ivo und des Abenteurers Nate angewiesen ist. Ungewöhnlich und mit einem Augenzwinkern kommt die böse Macht daher. Sie will die Weltherrschaft. Ihre Farbe ist Rosa, Lebewesen werden von ihr in Plüschtiere verwandelt, Burgen werden zu Puppenhäusern. Das schräge Abenteuer „The Book of Unwritten Tales 2“ (ab 12 Jahre) kostet für Playstation 4 und Xbox One je rund 30 Euro.

Lego Dimensions

Inspiriert von Skylanders und Co. bringt nun auch Warner Interactive seine eigene Figuren- und Spielereihe mit Verknüpfung von Online- und Offline-Spielewelt heraus. Das neue Konzept heißt „Lego Dimensions“ und bringt eigentlich getrennte Welten zusammen. Die Minifiguren aus dem Herrn der Ringe, Lego Movie, DC-Comichelden, Jurassic Park, Ghost Busters oder Sccoby-Doo werden zu spielbaren Figuren im Konsolenspiel. Das Videospiel selbst kreist um Bösewicht Lord Vortech. Er herrscht über das Lego Multiversum und bedient sich der Dienste unterschiedlicher Charaktere aus den verschiedenen Lego-Spielwelten. Das können sich Helden wie Batman oder Gandalf selbstverständlich nicht bieten lassen. Die Starterpacks sind ab Oktober für rund 100 Euro erhältlich. Sie beinhalten unter anderem das Videospiel, ein Lego Toy Pad und drei Minifiguren. Die Spielewelt ist für Wii U, Playstation 3 und 4 sowie für Xbox 360 und Xbox One zu haben. Achtung: Erweiterungspacks kosten je rund 30 Euro.

Lesen Sie auch:



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Konsolenbesitzer treffen in diesem Spielemonat wieder viele bekannte Gesichter - von Mario über Lara Croft bis zu Snoopy. Ein paar neue Ideen bringt derweil die Rennspiel-Erweiterung „Wild Run“ mit. Und Retrofans freuen sich über die Spielesammlung „The Bit.Trip“.
Zum Themendienst-Bericht von Christoph Lippok vom 29. Dezember 2015: Riese mit Tennisschl�ger:�Gegen die Schmetterb�lle des mutierten Mario hat in �Mario Tennis:�Ultra Smash� selbst Erzfeind Bowser keine Chance. (ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)
Foto: Nintendo
Worauf wer am besten spielt
Vom PC im Büro über die Konsole bis hin zum Smartphone in der Hosentasche laufen Spiele heute auf unzähligen Geräten. Egal ist die Wahl der Plattform nicht. Alle Varianten haben ihre Stärken und Schwächen.
Zum Themendienst-Bericht von Tobias Hanraths vom 27. Oktober 2015: Retro-Gamer, die Klassiker sch�tzen, sind nicht zwingend auf alte Hardware wie etwa Nintendos Super-NES (im Bild) angewiesen. Beste Anlaufstelle f�r Klassiker sind der PC und zahllose Game-Ressourcen im Netz.
(Archivbild vom 13.08.2014/Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) 
Foto: Caroline Seidel
„Lego Dimensions“ und Co. im Test
Actionfiguren zu „Star Wars“ oder „Batman“ gibt es schon lange. Mit Titeln wie „Skylanders“ und „Disney Infinity“ lassen sich die Spielzeuge seit einiger Zeit auch in virtuelle Welten mitnehmen. Jetzt drängt mit „Lego Dimensions“ eine weitere Serie auf den Markt.
Zum Themendienst-Bericht von Tobias Hanraths vom 1. Oktober 2015: �Star Wars� als Comic:�Seinem bunten Grafikstil bleibt �Disney Infinity� auch in der dritten Auflage treu. (ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)
Screenshot: Disney
Gemeinsam statt einsam
Schadenfreude bei Computerspielen ist am schönsten, wenn der Unterlegene direkt danebensitzt. Und auch gemeinsame Siege lassen sich zusammen einfach besser feiern als nur übers Netz verbunden. Kein Wunder, dass der lokale Multiplayer wieder schwer angesagt ist.
Spaß machen die Wettbewerbsspiele natürlich nur, wenn auf dem Sofa die richtige Gruppe sitzt - etwa die Familie.
Mit rund 500 Millionen US-Dollar Produktionskosten ist der in diesem Monat erschienene Egoshooter „Destiny“ das teuerste Videospiel aller Zeiten. Weitere Spiele stehen bereits in den Startlöchern.
"Destiny" ist als Open-World-Spiel gestaltet. Der Spieler soll die riesige Spielwelt frei erkunden können.