Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mantelmode: In Hülle und Fülle
Lifestyle 10 10.10.2020

Mantelmode: In Hülle und Fülle

Gegen Kälte und Trübsinn wirken Teddyfellmäntel in fröhlichen Farben Wunder.

Mantelmode: In Hülle und Fülle

Gegen Kälte und Trübsinn wirken Teddyfellmäntel in fröhlichen Farben Wunder.
Foto: Scotch & Soda
Lifestyle 10 10.10.2020

Mantelmode: In Hülle und Fülle

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
Diese drei Outerwear-Trends halten - neben den derzeit omnipräsenten Ledermänteln - an kühlen Tagen stilsicher warm.

Bei sinkenden Temperaturen und stürmischem Nieselwetter freut man sich über einen kuschligen Alltagsbegleiter. Schön, wenn dieser auch noch optisch was hermacht.

Bunte Steppmäntel

Für alle, die morgens nur schwer aus den Federn kommen, sind voluminöse Anoraks mit abgesteppten Kammern die perfekte Wahl. Aber in dieser Saison bitte nicht in klassischem Schwarz! Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, Mut zur Farbe zu bekennen. Alternativ setzt man auf metallischen Schimmer.

Flauschiges Teddyfell

Vorsicht: Bei Teddyfellmänteln besteht durchaus die Gefahr, dass ein Fremder plötzlich Ihren Arm kraulen will. Wer sich von einem solchen Szenario nicht abschrecken lässt, liegt mit dem kuscheligen Woll- oder Kunstfellmaterial modisch ganz weit vorne, vor allem wenn ein wenig Farbe ins Spiel kommt.

Klassisches Tailoring

Elegante, schmal geschnittene Wollmäntel feiern ein kleines Revival – häufig in Kombination mit altbewährten Mustern wie Karo oder Hahnentritt und Tweedstoffen. Bei besonders figurbetontem Sitz und ohne allzu outdoorbetonte Details wie Pelzbesatz können sie sogar in Innenräumen als Blazer-Ersatz getragen werden.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fashion Week Paris: Zurück zum Alltag
Trotz der Corona-Krise versuchte man in der europäischen Modehauptstadt Paris ein wenig Normalität zu bewahren. Doch ganz so wie früher lief die Fashion Week nicht ab - das bestätigt auch Model Caroline Reuter.
Models parade at the end of Chanel  women's Spring/Summer 2020/2021 collection fashion shows in Paris on October 6, 2020. (Photo by STEPHANE DE SAKUTIN / AFP)
Gabrielle Chanel: Vermächtnis einer Revoluzzerin
Das Pariser Modemuseum Palais Galliera widmet der französischen Couturière und ihrem unverkennbaren Stil mit „Gabrielle Chanel. Manifeste de la Mode“ eine umfangreiche Retrospektive mit über 350 Exponaten.
Jil Sander designt wieder für Uniqlo
Fans der Hamburger Modedesignerin dürfen sich freuen: Die weltweit als „Queen of Clean“ bekannte Jil Sander lanciert in diesem Herbst wieder eine Kollektion in Kooperation mit dem japanischen Modelabel Uniqlo.
German fashion designer Jil Sander acknowledges the audience at the end of the Spring-Summer 2013 Menswear collection on June 23, 2012 during the Men's fashion week in Milan. Sander, returning to the label she founded, shown her first collection in seven years for the brand that bears her name.   AFP PHOTO / TIZIANA FABI
Herbst/Winter-Mode: Spiel mit Kontrasten
Sommerkleider und Shorts sind zwar noch ein paar Wochen angesagt, aber in den Bekleidungsgeschäften deutet sich bereits an, dass der Saisonwechsel vor der Tür steht. Ein Überblick über die Fashiontrends für kältere Tage.
HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht von Andrea Abrell vom 10. August 2020: Feuriges Rot wird, wie Toni zeigt, im Herbst mit Tönen wie Mandarine oder Pink für einen auffallenden Look kombiniert (Pullover ca. 100 Euro, Bluse ca. 70 Euro, Hose ca. 110 Euro). Foto: Toni/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++