Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leserkreuzfahrt : Kanada und Alaska zur besten Reisezeit
Zu den Neuheiten auf der „Celebrity Millennium“, die im Mai 2016 überholt und modernisiert wurde, gehört auch eine Rooftop-Terrasse mit Filmleinwand.

Leserkreuzfahrt : Kanada und Alaska zur besten Reisezeit

Foto: PR
Zu den Neuheiten auf der „Celebrity Millennium“, die im Mai 2016 überholt und modernisiert wurde, gehört auch eine Rooftop-Terrasse mit Filmleinwand.
Lifestyle 3 Min. 08.12.2017

Leserkreuzfahrt : Kanada und Alaska zur besten Reisezeit

Ein besonderes Erlebnis dürfte eine Leserkreuzfahrt nach Alaska und Kanada werden, die das „Luxemburger Wort“ und „Télécran“ ihren Lesern im August kommenden Jahres anbieten. Die Teilnehmer werden vom 1. bis zum 15. August in Amerika und Kanada unterwegs sein.

(LW) - Die in Zusammenarbeit mit Cruisopolis aus Merl organisierte Kreuzfahrt an Bord des Viersterne-Schiffes „Celebrity Millennium“ dauert eine Woche. Davor verbringen die Reisenden aus Luxemburg zwei Tage in der kanadischen Stadt Vancouver, nach der Ausschiffung bleiben sie noch vier Tage in Alaska.

Rund 2 000 Passagiere können auf der im Juni 2000 in Saint-Nazaire vom Stapel gelaufenen „Celebrity Millennium“ miteinander Urlaub machen. Vor knapp zwanzig Jahren war die „Celebrity Millennium“ der amerikanischen Reederei „Celebrity Cruises“ weltweit das erste mit Gasturbinen ausgestattete Schiff. Aufgrund der geschickten Aufteilung der Räumlichkeiten und der hohen Bruttoraumzahl bleibt den Gästen an Bord sehr viel Platz.

Im Mai 2016 wurde die „Celebrity Millennium“ während eines Werftaufenthaltes überholt und modernisiert, um den Schiffen der neuen Solstice-Klasse in vielen Bereichen zu entsprechen. Die „Celebrity Millennium“ verfügt nun auch über AquaClass-Balkonkabinen, die Spezialitätenrestaurants Blu- und Tuscan-Grille, neue Kabinen, neue Betten, renovierte Bäder, neue Flachbildfernseher, neu gestaltete öffentliche Bereiche und ein neues Farbschema. Auf den Pool-Decks gibt es außerdem neue Liegestühle und der Basketballplatz wurde erweitert.

Weitere Annehmlichkeiten an Bord sind zwei Swimmingpools, davon einer mit Glasdach überdeckt, ein Wellness- und Fitnessbereich, unzählige Bars, mehrere Restaurants, eine Disco, ein Kasino sowie ein sich über zwei Etagen erstreckenden Theatersaal für die allabendlichen Shows.

Zwei Tage in Vancouver,eine Woche auf dem Schiff

Die Leserreise beginnt am 1. August mit dem Flug von Luxemburg via Frankfurt nach Vancouver. Am 2. August besichtigen die Reisenden während eines ganztägigen Ausfluges inklusive Mittagessen die kanadische Küstenstadt, in der heute knapp 650 000 Menschen leben. Am dritten Tag erfolgt nach einem Vormittag zur freien Verfügung die Einschiffung. Am späten Nachmittag bricht die „Celebrity Millennium“ zur Kreuzfahrt auf.

Nach der Fahrt durch die Inside-Passage – dem Seeweg vor den Küsten Kanadas und Alaskas – läuft das Kreuzfahrtschiff Städte und Dörfer wie Ketchikan, Icy Strait Point und Skagway ebenso an wie Juneau, die Hauptstadt Alaskas. Die „Celebrity Millennium“ kreuzt aber auch am Hubbard Gletscher, dem mit 122 Kilometer längsten Gletscher Alaskas. Am Freitag, 10. August, verlassen die Leser von „Télécran“ und „Luxemburger Wort“ in Seward das Schiff. Sie fliegen allerdings nicht zurück ins Großherzogtum, sondern bleiben noch vier Tage in Alaska.

Kleine Siedlungen und unberührte Natur erwarten die Teilnehmer der Leserreise.
Kleine Siedlungen und unberührte Natur erwarten die Teilnehmer der Leserreise.
Foto: Getty Images

Das von Cruisopolis zusammengestellte Nachprogramm kann sich sehen lassen: In Seaward können das Alaska SeaLife Center und der Exit-Gletscher besichtigt werden, in Denali wird ein Flug über den Nationalpark angeboten, anschließend fährt die Reisegruppe mit dem Zug „Wilderness Express“ nach Anchorage – allein diese Fahrt mit reservierten Plätzen im Obergeschoss der Waggons ist ein Erlebnis. Den Vormittag des 14. August verbringen die Reisenden noch in Anchorage; dort startet am späten Nachmittag der Rückflug nach Frankfurt.

Die Reise nach Alaska und Kanada wird zu Preisen ab 6 435 Euro pro Person in einer Zweibett-Innenkabine angeboten. In einer Außenkabine kostet sie ab 6 675 Euro pro Person, in einer Balkonkabine ab 7 695 Euro pro Person. Die Zuschläge für eine Einzelkabine beginnen bei 2 120 Euro. In diesen Preisen enthalten sind unter anderem der Zubringerdienst von zuhause (hin und zurück), die Flüge von Luxemburg via Frankfurt nach Vancouver, der Rückflug von Anchorage nach Frankfurt, die Rückfahrt im Reisebus von Frankfurt nach Luxemburg, die Kreuzfahrt mit Vollpension, das Vorprogramm in Vancouver und das Nachprogramm in Kanada, die Trinkgelder für das Bordpersonal, zwei Cocktail-Empfänge, ein Getränkepaket an Bord des Schiffes, die Kosten für die Einreiseformulare nach Amerika (Esta) und Kanada (Eta) und eine luxemburgische Reisebegleitung (ab 25 Teilnehmer).

Die Leserkreuzfahrt nach Alaska und Kanada kann ab sofort gebucht werden: bei Cruisopolis in Merl, in allen Reisebüros von „We Love to Travel“, bei „Jerry Travel“ in Esch/Belval, in den Reisebüros der ULT-Partner sowie in verschiedenen anderen Luxemburger Reisebüros. Dort ist auch ein sechsseitiger Prospekt mit allen wichtigen Informationen über Schiff, Route, Programm und Preise erhältlich. Das „Luxemburger Wort“ und „Télécran“ nehmen keine Buchungen entgegen. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Riesen-Kreuzfahrtschiffe: Der Sonne entgegen
MSC, die größte europäische Reederei, gibt mächtig Gas. Ende Mai wurde in Le Havre das Kreuzfahrtschiff Meraviglia getauft, an diesem Freitag startete in Triest die brandneue Seaside Richtung Miami.
MS Artania: Ereignisreiche Atlantiküberfahrt
Rund 60 Teilnehmer der Leserreise des „Luxemburger Wort“ begaben sich Ende September auf große Fahrt: In Hamburg bestieg die Gruppe die „MS Artania“, um die Überquerung des Atlantischen Ozeans in Angriff zu nehmen.
Kreuzfahrtschiffe: Ein wenig Masse und ganz viel Klasse
Eine Vielzahl neuer Kreuzfahrtschiffe geht 2018 an den Start. Aida Cruises und Tui Cruises begrüßen neue Schiffsklassen, Norwegian Cruise Line bringt eine Kart-Bahn für Speedfans an Bord – und ein Expeditionsschiff sogar ein eigenes U-Boot.
Zum Themendienst-Bericht von Michael Zehender vom 12. September 2017: Entspannen am Pooldeck: Die «Viking Spirit» bietet Platz für 930 Passagiere. 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des nachfolgenden Credits.) Foto: Viking Cruises/dpa-tmn