Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jedes Jahr 7000 Flüge mehr
Die neue Aufteilung des Luftraumes soll Vorteile für die Luxair und die Cargolux mit sich bringen.

Jedes Jahr 7000 Flüge mehr

Foto: Marc Wilwert
Die neue Aufteilung des Luftraumes soll Vorteile für die Luxair und die Cargolux mit sich bringen.
Lifestyle 15.03.2012

Jedes Jahr 7000 Flüge mehr

Ab dem 10. März verändert sich der Luftraum über Europa. In den Zuständigkeitsbereich der Luxemburger Radarlotsen fallen nun jedes Jahr 7000 Flüge mehr. Durch die Umverteilung ergeben sich Vorteile für alle Luftraumbenutzer – besonders für die Luxair und die Cargolux.

(FeMo) – Für die Luxemburger Fluglotsen ist der 10. März 2011 ein wichtiger Tag. Ab diesem Donnerstag „verändert sich der Luftraum über Europa“. Das teilt die „Luxembourg Approach Controllers Association“ (LACA) in einem am Montagabend veröffentlichten Communiqué mit.

Ab dem 1. März wird „Luxembourg Approach“ für alle Flugzeuge in einer Höhe bis zu 16.500 Fuß oder rund fünf Kilometer zuständig sein.

Dadurch fallen jährlich etwa 7000 Flüge, die bisher von Belgocontrol aus Belgien überwacht wurden, in den Zuständigkeitsbereich der Luxemburger Radarlotsen. Dadurch, so die LACA, ergäben sich Vorteile für alle Luftraumbenutzer, besonders für die Luxair und die Cargolux. Die An- und Abflüge könnten künftig kostengünstiger und ökologischer gestaltet werden.

Das Konzept für die neue Luftraumüberwachung wurde gemeinsam von Lotsen der Luxemburger Radarüberwachung und von deren Arbeitskollegen aus Deutschland (DFS), Belgien (Belgacontrol) und Frankreich (DSNA) ausgearbeitet.