Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In eine sooo grüne Landschaft

In eine sooo grüne Landschaft

In eine sooo grüne Landschaft

In eine sooo grüne Landschaft


31.08.2019

Voll im Grünen: kleiner Campingplatz am Semois-Ufer vor Herbeumont; „Auberge du Moulin hideux“ unterhalb von Noirefontaine.Foto: Chris Karaba
Exklusiv für Abonnenten

Im letzten Teil "Stippvisite in die Großregion" geht es den belgischen Fluss Semois entlang in eine außerordentlich grüne Landschaft.

Ein Ausflug, den belgischen Fluss Semois entlang, ist, ob mit Automobil oder Motorrad, ein ungeahnt schöner Ausflug in eine außerordentlich grüne Landschaft. Von der Quelle bis zu Mündung!

Text: Henri Leyder / Fotos: Chris Karaba

Die Semois ist eigentlich ein atypischer Fluss. Die meisten entspringen in gebirgigem Umfeld, verbringen den Rest und damit den weit längsten Teil ihres Daseins im Flachland. Nicht so die Setzbaach, wie die Areler ihre Semois nennen. Bis hinter Florenville meandert sie durch ein breites Tal, anschließend schlägt sie große Bögen um nicht enden wollende Anhöhen und Bergrücken.

So als wolle sie nicht aus Arlon hinaus, windet und krümmt sie sich, bevor sie die westliche Richtung einschlägt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.