Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Immer in Balance
Anna Ewers ist das Gesicht der neuen Liu-Jo-Kampagne.

Immer in Balance

Foto: Liu Jo
Anna Ewers ist das Gesicht der neuen Liu-Jo-Kampagne.
Lifestyle 14 3 Min. 06.08.2018

Immer in Balance

Im Interview spricht Topmodel Anna Ewers, das neue Gesicht der Marke Liu Jo, über italienische Mode, gute Ratschläge und die soziale Medien.

Laufstegjobs für Designstars wie Dolce & Gabbana oder Alexander Wang und Covershootings für Magazine wie "Vogue" und "Numéro": Anna Ewers gilt als eines der bekanntesten Models der Welt. Die 25-jährige Deutsche konnte sich nun einen neuen Auftrag sichern: Sie ist das Gesicht der neuen Kampagne #Glamourizing des italienischen Labels Liu Jo, die vom Fotografen-Duo Mert & Marcus in Szene gesetzt wurde. Ein guter Grund, der jungen Schönheit einige Fragen zu stellen.

Anna Ewers, bei #Glamourizing dreht sich alles um Attraktivität, Sinnlichkeit und Individualismus. Wann fühlen Sie sich besonders schön und einzigartig?

Ich fühle mich besonders, wenn ich das, was ich trage, liebe und ich mich wohlfühle. Für mich ist es wichtig, dass meine Kleidung das widerspiegelt, was ich bin und wie ich mich fühle: In diesem Sinne kann Modeln als Ventil zum Ausdruck von Individualismus und Persönlichkeit dienen.

Kleiden Sie sich eigentlich bewusst nach Trends oder bevorzugen Sie klassische Mode?

Ich finde, man sollte nicht unbedingt jedem Trend folgen, sondern eher Stücke zusammenstellen, die man mag und in denen man sich wohlfühlt.

Die Marke Liu Jo hat ihre Ursprünge in Italien. Was macht für Sie den italienischen Stil aus?

Italiener haben keine Angst, wenn es ums Styling geht. Das verleiht einem wirklich Kraft. Einige Teile, die ich während des Shootings tragen durfte, etwa der schwarze Vinyl-Mantel, spiegeln dies sehr gut wider.

Welche Must-haves findet man in Ihrem Kleiderschrank?

Am Tag muss es unbedingt eine Lederjacke sein. Abends gehören für mich einfache, schwarze High Heels dazu. Das sind zwei Must-haves, die jedem Outfit den letzten Schliff verleihen können.

Was würden Sie denn tun, wenn Sie nicht als Model arbeiten würden?

Dann würde ich die Welt bereisen. Ich liebe es nämlich, neue Orte und Kulturen zu entdecken. Das ist etwas, was mich wirklich erfüllt.

Welches Bild von Ihnen in der Öffentlichkeit entspricht Ihren Vorstellungen?

Ich möchte als jemand angesehen werden, der Menschen gut behandelt. Respekt ist einer der wichtigsten Werte, den man am Leben halten sollte – und das gilt auch für die Modewelt.

Sie gelten auch als Vorbild für Nachwuchsmodels. Welchen Rat können Sie ihnen mitgeben?

Mach dich nicht wegen jeder Kleinigkeit verrückt! Arbeite auf deine eigenen Ziele hin, bleib immer am Ball und lass dich von nichts unterkriegen!

2015 wurden Sie zum "Model of the Year" gewählt.

Ich war natürlich super glücklich über diesen Erfolg. Ich sehe das aber nicht als Höhepunkt oder Schlusspunkt meiner Karriere, sondern eher als Ansporn.

Wie stehen Sie zu den sozialen Medien. Sind diese ein Fluch oder ein Segen?

Sowohl als auch. Wenn man sie mit viel Sorgfalt nutzt, können sie einem dabei helfen, sich selbst und seine Einstellung nach außen zu tragen. Man sollte dabei aber nie seine Persönlichkeit hintanstellen oder weniger spontan sein.

Sind Social-Media-Accounts heute für Models ein Must-have?

Ja, natürlich. Sie sind heute unabdingbar, um sich ein eigenes Profil aufzubauen. Sie fungieren wie eine Art großes Fenster, das einem erlaubt, mit der breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Sie werden oft mit Brigitte Bardot und Claudia Schiffer vergleichen. Sehen Sie das als Kompliment an?

Sie gelten beide als Ikonen. Was sollte ich daran also auszusetzen haben?

Viele Frauen fragen sich natürlich: Welches Geheimnis steckt hinter Ihrem guten Aussehen?

Es gibt zwei einfache Regeln, die ich als essenziell empfinde: genug schlafen und gesund essen. Und das ganz unabhängig davon, wie alt man ist oder in welcher Situation man sich gerade befindet.

Da Sie häufig reisen, ist das nicht immer so einfach. Wie gelingt es Ihnen, trotzdem immer vor Energie zu sprühen?

Ich versuche, meine Freunde häufig zu sehen und auch viel Sport zu treiben. Es ist einfach wichtig, die richtige Balance zwischen Körper und Geist zu finden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Star im doppelten Sinne
Die australische Schauspielerin Margot Robbie ist derzeit gefragt wie nie. Nach ihren Auftritten in Kino-Blockbustern wie "I, Tonya" und "Suicide Squad" reißen sich auch die Designhäuser um sie. Den Zuschlag erhielt Chanel – unter anderem für die neue Kollektion "Coco Neige".
Xenia Overdose: "Disziplin ist alles"
Xenia Adonts aka Xenia Overdose zählt zu den bekanntesten Influencern im deutschsprachigen Raum. Mit Hunkemöller hat die 27-Jährige nun eine gemeinsame Sportswear-Kollektion auf den Markt gebracht.
Traumjob mit Tücken
Der Weg zum eigenen Label ist voller Hürden, die Arbeitsmöglichkeiten im Großherzogtum sind beschränkt – und doch absolvieren immer wieder Luxemburger ein Modedesignstudium. Wie der Einstieg in den Job hierzulande gelingen kann, erklärt Nathalie Siebenaler.
15.6.Lifestyle / Berdorf / Modedesigner by Siebenaler / Nathalie Siebenaler Foto:Guy Jallay