Große Schau in Paris

"Christian Dior, Couturier du Rêve"

von Manon Kramp

Es ist die größte Retrospektive bisher: Mit einer einzigartigen Ausstellung feiert das französische Modehaus Dior sein 70. Jubiläum. Als eines der Hauptevents der diesjährigen Haute-Couture-Schauen in Paris startet an diesem Mittwoch die Ausstellung "Christian Dior, Couturier du Rêve" am Mittwoch im Musée des arts décoratifs.

Alle Fotostrecken

Die bisher größte und umfangreichste Ausstellung über das Schaffen des Hauses Dior erstreckt sich über 3 000 Quadratmeter und nimmt die komplette Ausstellungsfläche des an den Louvre angrenzenden Museums in Besitz.

Dank der spektakulären Inszenierung von Innenarchitektin Nathalie Crinière werden die historischen Säle zur prachtvollen Kulisse einer einzigartigen Sammlung. Dies umfasst ebenso die ikonischen Kleidermodelle von Christian Dior wie auch Schöpfungen der nachfolgenden Kreateure des Hauses: Yves Saint Laurent, Marc Bohan, Gianfranco Ferré, John Galliano, Raf Simons und der aktuellen Chefdesignerin Maria Grazia Chiuri.

Die eleganten Roben und die unzähligen Accessoires - Taschen, Hüte, Schuhe, Parfums, Schmuck, Kunstwerke, Fotos und Briefe - vermögen es, die Geschichte Diors lebendig werden zu lassen: von den Anfängen Christian Diors als Galerist, Couturier und leidenschaftlichem Sammler bis zu den aktuellen Kollektionen.

  • „Christian Dior – Couturier du Rêve“vom 5. Juli 2017 bis zum 8. Januar 2018 im Musée des arts decoratifs, Rue de Rivoli, Paris.