Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Griechenland: „Die Saison ist gelaufen“
Lifestyle 4 Min. 01.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Griechenland: „Die Saison ist gelaufen“

Leere Wege, leere Kassen: In den einstigen Tourismus-Hotspots, wie etwa den archäologischen Stätten von Sparta, bleiben die Touristen aus.

Griechenland: „Die Saison ist gelaufen“

Leere Wege, leere Kassen: In den einstigen Tourismus-Hotspots, wie etwa den archäologischen Stätten von Sparta, bleiben die Touristen aus.
Foto: Ferry Batzoglou
Lifestyle 4 Min. 01.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Griechenland: „Die Saison ist gelaufen“

Die griechische Tourismusbranche blickt auf enttäuschende Sommermonate zurück. Die Zahl der Gäste aus dem Ausland sank dramatisch.

Von Ferry Batzoglou (Sparta)

Das Tor am Eingang der archäologischen Stätte in Sparta steht weit offen, das Tickethäuschen daneben ist verwaist. In der Hitze zieht der Beamte es offenbar vor, sich bis zum Schichtende in das fußläufig erreichbare moderne Sparta abzusetzen, um lieber dort seinen griechischen Mokka zu genießen, anstatt an seinem Arbeitsplatz Däumchen zu drehen. 

Das weitläufige Areal im Süden der Peloponnes mit seinen Sehenswürdigkeiten, der Akropolis und dem ausgegrabenen Amphitheater des antiken Sparta ist menschenleer ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Griechische Hoteliers senden Notruf
Der Tourismus in Griechenland als wichtigster Sektor der Wirtschaft steht wegen der Corona-Krise vor einer Katastrophe. Die Umsatzverluste werden von der Hotelkammer bis zum Jahresende auf knapp 4,5 Milliarden Euro geschätzt. 65 Prozent der Hoteliers fürchten, dass ihre Unternehmen bankrott gehen werden.
Akropolis oje
Der Tourismus war die Lokomotive, die Griechenland aus der Rezession zog. Aber jetzt stottert der Wachstumsmotor. Nach sechs Rekordjahren zeichnet sich im Griechenland-Tourismus eine Flaute ab.
Antike Tempelanlagen sind eines von vielen Markenzeichen Griechenlands: so wie hier am Kap Sounion.