Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Graue Haare – na und?
Lifestyle 1 5 Min. 31.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Trend zur Natürlichkeit

Graue Haare – na und?

Carole steht zur ihren grauen Haaren.
Trend zur Natürlichkeit

Graue Haare – na und?

Carole steht zur ihren grauen Haaren.
Foto: Lex Kleren
Lifestyle 1 5 Min. 31.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Trend zur Natürlichkeit

Graue Haare – na und?

Immer mehr Frauen stehen zu ihren grauen Haaren – auch schon im jungen Alter. Nachdem Hollywood und Co den Trend vorgemacht und sich sogar Teenager die Mähnen silbergrau gefärbt haben, hält der Trend nun Einzug im Leben – und versöhnt die Menschen mit ihrem weißen Schopf.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Graue Haare – na und?“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Graue Haare – na und?“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Scott Morton nimmt an einer besonderen Aktion teil. Der US-Amerikaner wird seine Haare an eine Stiftung spenden, die krebskranke Kinder unterstützt. Auf die Idee kam er durch das traurige Schicksal eines Freundes.
Scott Morton hat sich die Haare anderthalb Jahre wachsen lassen.
Ob durch langsames Ausdünnen oder nach einer Krankheit, oft ist die Haarpracht nicht mehr so, wie es sich Mann oder Frau wünscht.
Dorothée Thiel in Wasserbillig ist die einzige Friseurin in Luxemburg, die die neue Methode anbietet / Foto: Stefanie HILDEBRAND
Naturkosmetik war lange Zeit ein Nischenprodukt. Mittlerweile stapeln sich die Tuben und Tiegel in den Drogerien. Der neueste Naturtrend fordert allerdings den kompletten Verzicht - etwa auf Haarshampoo. Experten sehen durchaus Vorteile darin.
Zum Themendienst-Bericht von Andrea Abrell vom 25. Oktober 2017: Vor allem wer langes Haar hat, braucht die richtige Pflege. Meist besteht sie aus Shampoo, einer Pflegespülung oder gar einer Haarkur. Manche Menschen lassen aber auch einfach alles weg. «No-Poo» heißt dieser Trend.
(ACHTUNG - Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des nachfolgenden Credits.) Foto: Carlos Hernandez/Westend61/dpa-tmn
Dieser Trend ist ungewöhnlich - doch er wird sich Experten zufolge noch eine ganze Weile halten: Besonders junge Mädchen und Hipster färben ihr Haar derzeit puderrosa, strahlendblau oder kräftig pink.
Zum Themendienst-Bericht von Simone Andrea Mayer vom 24. Juli 2017: Das macht Spaß: L'Oréal Professionnel färbt für seinen Beispiel-Look namens #UNICORNHAIR die Längen und Spitzen in fröhlichen Farben ein. 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des nachfolgenden Credits.) Foto: L´Oréal Professionnel/dpa-tmn