Wählen Sie Ihre Nachrichten​

“Good Vibes” – Aldringen Dance Battle
Lifestyle 11 28.04.2013

“Good Vibes” – Aldringen Dance Battle

Am Samstag hatten die Stadt Luxemburg und der gemeinnützige Verein Streetleaders zum “Good Vibes – Aldringen Dance Battle“ in die Unterführung des hauptstädtischen Aldringerplatzes eingeladen. 50 Tänzer traten gegeneinander an.

(c.k.) - Faszination von Tanzkunst, Kreativität und Wettkampf: „Dance Battles“ sind bei der Jugend äußerst beliebt. Junge Amateurtänzer zeigen dabei bei Tanzshows, die zum Teil große Akrobatik sind, was sie drauf haben.

Gefragt sind neben Tanzroutines vorwiegend Improvisationen, Rhythmusgefühl, Originalität sowie Kreativität in den Bewegungen und Schritten, oder besser in den ‚Moves und Steps‘, wie echte Breakdancer auf Englisch sagen. Denn ihren Ursprung haben diese Tanzstile in den USA der 1970er Jahren.

Am Samstagnachmittag bis in den Abend hatten die Stadt Luxemburg und der gemeinnützige Verein Streetleaders zum “Good Vibes – Aldringen Dance Battle“ in die Unterführung des hauptstädtischen Aldringerplatzes eingeladen. 50 Tänzer traten in den Kategorien Breakdance und Stand up gegeneinander an. Eine internationale Fachjury mit Melody (King Size Crew, Saarbrücken), Amok (Battlestyle Crew, Trier) und Marc Fol (Beat Snackaz Crew, Luxemburg) entschied über den Sieger.

Zahlreiche Zuschauer feuerten die Tänzer an und ließen sich von den stimmungsvollen Bewegungen und der dementsprechenden Musik mitreißen. Zwischen den einzelnen Auftritten der Jugendlichen zeigte das Tänzer-Team der Streetleaders zu Funk, HipHop und Breakbeats Tanz-Performances der „keep it real“-Spitzenklasse. Bei der „Underground“-Veranstaltung am Samstagnachmittag standen ganz klar das Tanzen und der damit verbundene Spaß und Lifestyle im Vordergrund.