Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geschenketipps: Echte Klassiker und Must-haves
Lifestyle 24 3 Min. 15.12.2020

Geschenketipps: Echte Klassiker und Must-haves

Geschenketipps: Echte Klassiker und Must-haves

Foto: Hersteller
Lifestyle 24 3 Min. 15.12.2020

Geschenketipps: Echte Klassiker und Must-haves

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Die Festtage nähern sich mit großen Schritten - und noch sind nicht alle Präsente unterm Weihnachtsbaum drapiert? Kein Problem: Wir liefern ein wenig Inspiration für den Geschenkekauf.

Ein hochwertiges Schmuckstück, eine edle Handtasche oder doch eine angesagte Kappe? Wer jetzt noch auf die Suche nach dem passenden Geschenk für seine Liebsten geht, hat weiterhin die Qual der Wahl: 

Ein schmuckes Stück

Ein wenig einfallslos und doch meist ein absoluter Volltreffer: Ein Schmuckstück sorgt beim Gegenüber fast immer für leuchtende Augen - kein Wunder, denn wer kann bei Gold, Silber und Edelsteinen schon widerstehen? Zur Auswahl stehen in diesem Jahr natürlich nicht nur hochwertige Preziosen aus dem Ausland, etwa von Pasquale Bruni. Auch in Luxemburg toben sich die Kreativen aus. Bestes Beispiel: die Perlenkreationen von Romantico Romantico

Und wer noch ein Geschenk für die besonders auf Nachhaltigkeit bedachte Freundin benötigt, muss ebenfalls nicht verzagen: Das Label Live to Express hat schöne Vintagemodelle hervorgekramt, die nicht nur teilweise echte Einzelstücke, sondern auch wahre Hingucker sind.

Die Jugend von heute

Was soll man nur dem kleinen Bruder, der Nichte oder gar dem Enkel schenken? Geld oder Gutscheine? Wie langweilig! Probieren Sie es doch mal mit einem Geschenk, das zeigt, dass auch Sie weiterhin nicht zum alten Eisen gehören. Etwa mit der Basecap von Vans mit Claude-Monet-Druck. Angesagt und künstlerisch wertvoll zugleich!

Die kleine Schwester freut sich womöglich mehr über eine neue Mascara, etwa von Rimmel London, die besonders viel Volumen herbeizaubert und im Zoom-Chat für Aufsehen sorgt. Mehr ist bekanntlich mehr - getreu diesem Motto dürfen Sie natürlich auch noch einen Schein zum Päckchen mitliefern. Für den Fall der Fälle ...

Auf Schnupperkurs

Der Klassiker unter den Weihnachtsgeschenken ist - neben Schmuck - natürlich Parfum. Für Omi darf es in diesem Jahr wieder 4711 sein, vielleicht zur Abwechslung mal in der Duftnote „Magnolia“. Wer dagegen einen eher kritischen Geist beschenkt, kann zum sechsteiligen Probierset von Le Labo greifen. Da wird mindestens eine Kreation für Begeisterung sorgen.

Männer mögen es hingegen eher praktisch: Ein passendes Duschgel oder eine Creme sind als Zusatz gern gesehen. Die Herren der Schöpfung freuen sich sicherlich ebenfalls über ein Necessaire, das bei vielen Geschenksets - so etwa auch bei Acqua di Parma und Collistar - beigefügt ist. 

Hauptsache dekorativ

Keine Angst vor Staubfängern! Dekoratives und Kunstobjekte sind auch zur Weihnachtszeit ein Renner - vor allem dann, wenn sie so schön anzusehen sind wie etwa die mit Fischen geschmückte Vase von Roche Bobois. Da werden die Blumen schnell zur Nebensache.

Heimatlich wird es mit dem neuen künstlerischen Porträt des großherzoglichen Paares, das von Jacques Schneider gestaltet wurde. Ein Drittel des Verkaufspreises (von 100 bis 3.200 Euro) kommt der Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse zugute, die Sozial- und Hilfsprojekte in Luxemburg unterstützt.

Nur der Name zählt

Für einige Menschen kommt es auf den Namen an - Designernamen, um genau zu sein. Logos sind das A und O ... und diesen Wunsch kann man ihnen zumindest zum Weihnachtsfest erfüllen, selbst wenn es denn eine Tasche von Dior im auffälligen Batik-Stil sein muss. 

Die andere Gruppe der Beschenkten mag es lieber dezent. Aber auch sie können sich dem Bann der großen Namen nicht entziehen. Eine Tasche von Valentino oder eine Uhr von Omega - für große Freude sorgen auch diese Geschenke, selbst unter den bescheidenen Familienmitgliedern.

Zu schön um wahr zu sein

Im Lockdown hat man endlich genug Zeit, um Haut und Haar gründlich zu pflegen. Daher sorgen selbst so profan wirkende Geschenke wie eine Beauty-Maske von Epoch oder ein Shampoo von Nutriol für ein von Herzen kommendes „Villmools Merci“. Schließlich ist damit eine entspannte „Me Time“ garantiert. 

Und selbst ein Standardprodukt wie ein Primer kann zum Geschenk der Spitzenklasse mutieren - zumindest dann, wenn man statt zu günstiger Drogerieware zu hochwertigen Produkten wie etwa von Shiseido greift.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kleine Gaben zu Weihnachten und Nikolaustag
Mit den nahenden Feiertagen wächst auch der Drang, sich die passenden Präsente für den Nachwuchs zu sichern. Hier ein wenig Inspiration für noch ratlose Nikoläuse und Christkinder in spe.