Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Gault&Millau“: René Mathieu ist „Koch des Jahres“
Lifestyle 7 2 Min. 26.10.2020

„Gault&Millau“: René Mathieu ist „Koch des Jahres“

Die Küche des „La Distillerie“ unter René Mathieu wurde als bestes Gemüserestaurant der Welt ausgezeichnet. Jetzt folgt mit dem „Koch des Jahres“ von „Gault&Millau“ der zweite Streich.

„Gault&Millau“: René Mathieu ist „Koch des Jahres“

Die Küche des „La Distillerie“ unter René Mathieu wurde als bestes Gemüserestaurant der Welt ausgezeichnet. Jetzt folgt mit dem „Koch des Jahres“ von „Gault&Millau“ der zweite Streich.
Lifestyle 7 2 Min. 26.10.2020

„Gault&Millau“: René Mathieu ist „Koch des Jahres“

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Der französische Gastroführer „Gault&Millau“ hat erneut die besten Gastronomen Luxemburgs ausgezeichnet. Großer Gewinner ist in diesem Jahr ein bereits hochdekorierter Koch.

Es ist das Jahr des René Mathieu: Der Küchenchef des Restaurant „La Distillerie“ in Bourglinster wurde von „Gault&Millau“ anlässlich der Vorstellung des neuen Gastroführers „A Taste of Luxembourg“ im Alvisse Parc Hôtel in Luxemburg-Dommeldingen als „Koch des Jahres 2021“ ausgezeichnet. 

Es ist der zweite große Titel in diesem Jahr für den 59-jährigen Gastronom, der gebürtig aus Belgien stammt: Seine Wirkungsstätte „La Distillerie“ wurde erst vor wenigen Wochen bei den „We're Smart World Awards 2020“ zum besten Gemüserestaurant der Welt gekürt.

„La Distillerie“ führt in der zweiten, nur auf das Großherzogtum ausgerichteten Ausgabe der Gastronomiebibel mit 18 von 20 möglichen Punkten die Rangliste der Restaurants an. Gleichauf liegen „Ma Langue Sourit“ in Moutfort - Küchenchef Cyril Molard erhielt im vergangenen Jahr die begehrte „Koch des Jahres“-Auszeichnung - und „Mosconi“ in Luxemburg-Grund.   

Auf den Plätzen folgen die Adressen „Clairefontaine“ in Luxemburg-Stadt (17 Punkte), „Fani“ in Roeser (16,5 Punkte) und „La Cristallerie“ in Luxemburg-Stadt (16,5 Punkte).

Auszeichnung für Louis Linster

Nicht nur einen, sondern gleich einen doppelten Grund zur Freude hat Louis Linster, Sohn von Sternegastronomin und TV-Berühmtheit Léa Linster: Der 30-Jährige, der, so die Gastgeber, „seinen eigenen Weg geht“, wurde von den französischen Branchenexperten mit dem Titel „Jungkoch des Jahres“ bedacht. Für den Junggastronom, der seit einiger Zeit die ehemalige Wirkungsstätte seiner Mutter führt, eine besondere Ehrung. Zudem konnte sich sein Restaurant „Léa Linster“ in Frisingen um einen halben Zähler auf 16 Punkte verbessern. 


Bestes Gemüserestaurant der Welt in Luxemburg
Die "Distillerie" in Bourglinster unter Küchenchef René Mathieu wurde bei den "We’re Smart Awards" als bestes Gemüserestaurant der Welt ausgezeichnet. Daneben gingen noch zwei weitere Preise nach Luxemburg.

Im neuen Gastroführer sind insgesamt 91 Restaurants aus Luxemburg mit zwölf oder mehr Punkten aufgeführt, darunter auch neun Neueinsteiger, wie etwa „La Villa“ in Luxemburg-Pulvermühle (14,5 Punkte), „Ryôdô“ in Luxemburg-Hollerich (14,5 Punkte) und „Airfield“ in Findel (13,5 Punkte). Ebenfalls aufgezählt werden 17 populäre Restaurants, 21 Bars und neun Chocolatiers. 

Erstmals mit einer Auszeichnung honoriert wurde bei der diesjährigen Preisverleihung die „Persönlichkeit des Jahres“. Dieser Titel - überreicht von Laurent Fery, „Gault&Millau Luxembourg“, und Moderatorin Tanja de Jager - geht für 2021 an die gesamten Mitglieder des Hotel- und Gaststättenverbandes Horesca. 

„Gault&Millau“ würdigt damit die Arbeit der einzelnen Gastronomen und Manager, die in den vergangenen Monaten Schwerstarbeit geleistet haben - und, wenn der Trend weiter anhält, auch in den kommenden Wochen noch einige Hindernisse überwinden müssen, um das Jahr 2020 noch erfolgreich abzuschließen.

„Gault&Millau - A Taste of Luxembourg“ ist ab dem 27. Oktober zum Preis von 14,95 Euro erhältlich.
„Gault&Millau - A Taste of Luxembourg“ ist ab dem 27. Oktober zum Preis von 14,95 Euro erhältlich.
Foto: Herausgeber

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Mikrowelle wird 75
Die Wundermaschine in der Küche feiert am Donnerstag ihren 75. Geburtstag – das erste Modell wog noch rund 300 Kilogramm und war 1,80 Meter groß.
Grillkunst auf Japanisch
Hähnchenspieße, gegrilltes Wagyu-Rind oder kleine Fleischstücke mariniert mit Birnen. Die japanische Art zu grillen verbindet Bewährtes mit neuen Aromen.