Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gault&Millau kürt gastronomische Highlights in Luxemburg
Lifestyle 17 2 Min. 25.10.2021
Top-Adressen im Großherzogtum

Gault&Millau kürt gastronomische Highlights in Luxemburg

"A Guddesch" in Beringen bekam den Preis als "Restaurant de Terroir".
Top-Adressen im Großherzogtum

Gault&Millau kürt gastronomische Highlights in Luxemburg

"A Guddesch" in Beringen bekam den Preis als "Restaurant de Terroir".
Foto: Anouk Antony
Lifestyle 17 2 Min. 25.10.2021
Top-Adressen im Großherzogtum

Gault&Millau kürt gastronomische Highlights in Luxemburg

Gault&Millau Luxembourg hat einen neuen "Chef de l'année" präsentiert. Daneben haben es 17 neue Adressen in den Gastroführer geschafft.

(Sch) - Am Montag hat Gault&Millau Luxembourg seinen neuen Gastroführer für das Großherzogtum vorgestellt. Mit Spannung erwartet wurde vor allem die Auszeichnung des „Chef de l'année 2022“, die dieses Mal an einen asiatischen Küchenchef ging. Prämiert wurde Ryodo Kajiwara mit seinem Restaurant „Ryôdô“ in Luxemburg-Hollerich. 

Die Auszeichnung erhielt er als „Krönung der Präzision seiner Arbeit und für seine Akribie“, wie es in einer Mitteilung von Gault&Millau heißt, ebenso wie für sein Durchhaltevermögen: Er hatte sein Restaurant kurz vor Beginn der Pandemie eröffnet.  

Ryodo Kajiwara ist "Chef de l'année 2022"
Ryodo Kajiwara ist "Chef de l'année 2022"
Foto: Anouk Antony

Doch wie immer wurde natürlich nicht nur der „Chef de l'année“ ausgezeichnet. Weiter Preisträger sind:

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr auch das „Restaurant de Terroir“ ausgezeichnet. In Kooperation mit „Sou schmaacht Lëtzebuerg“ werden damit Restaurants prämiert, die sich besonders für den Schutz der Umwelt einsetzen, indem sie vor allem regionale Produkte in ihrer Küche nutzen. Der Preis ging an das Restaurant „A Guddesch“ in Beringen. Neu ist in diesem Jahr zudem ein spezielles Heft, das die besten Weine des Großherzogtums kürt: die „Stars de la Moselle“. 

Der "Gault&Millau -Restaurantguide Luxembourg“ ist ab dem 26. Oktober zum Preis von 14,95 Euro erhältlich.
Der "Gault&Millau -Restaurantguide Luxembourg“ ist ab dem 26. Oktober zum Preis von 14,95 Euro erhältlich.
Foto: Herausgeber

Neben den zahlreichen Auszeichnungen haben es auch 17 neue Adressen in den Gastroführer geschafft, darunter sowohl Restaurants als auch Bars und eine Schokoladenmanufaktur: 

Gault&Millau hat für 2022 auch an diejenigen gedacht, die lieber zu Hause genießen möchten. In Zusammenarbeit mit Delhaize Luxembourg haben die Verantwortlichen des Gastroführers aus der „Taste of Inspiration“-Reihe des Lebensmittelhändlers die Produkte auserkoren, die „am besten mit der qualitativen Philosophie“ von Gault&Millau korrespondieren.


Erneut wurde "La Distillerie" mit Küchenchef René Mathieu (rechts) von "We're smart"green" unter Leitung von Frank fol (links) zum besten Gemüserestaurant der Welt gekürt.
„La Distillerie“ erneut bestes Gemüserestaurant der Welt
Sternekoch René Mathieu erhält die Auszeichnung zum zweiten Mal in Folge - und steigt damit in die Liga der „Untouchables“ auf.

Ab Dienstag wird der Gastroführer im Buchhandel zum Preis von 14,95 Euro erhältlich sein. Ab 14. Dezember ist auch die Belux-Ausgabe des Buches mit mehr als 1.300 Adressen zum Preis von 29 Euro erhältlich. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umarme-Einen-Vegetarier-Tag
Angefangen hat es mit Pionieren, jetzt machen die Discounter das große Geschäft. Seit Corona boomt der Markt so richtig.
Lokales, Umarme-einen-Vegetarier-Tag: Vegetarische und Vegane Restaurants machen sich in Luxemburg breit,Vegan Restaurant Beet/Seed.Pit Weber. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Erst Journalist, dann eine Karriere in der Gastronomie, jetzt steht er an an der Werkbank - zu Besuch bei Tony Tintinger.
Tun Tintinger hat sich das Herstellen von Pfeffermühlen selbst beigebracht.
Ein Gault&Millau-Gastronomieführer nur für Luxemburg. Dieses neue Highlight und der "Koch des Jahres" wurden am Montag, den 26. Oktober, im Casino 2000 in Bad Mondorf vorgestellt.