Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Game-Tipp: „Monster Hunter: World“: Die Jagd ist eröffnet
Grausame Schönheit: Die Flora und Fauna in „Monster Hunter: World“ ist eine Klasse für sich.

Game-Tipp: „Monster Hunter: World“: Die Jagd ist eröffnet

Foto: Hersteller
Grausame Schönheit: Die Flora und Fauna in „Monster Hunter: World“ ist eine Klasse für sich.
Lifestyle 1 2 Min. 05.02.2018

Game-Tipp: „Monster Hunter: World“: Die Jagd ist eröffnet

Der japanische Publisher Capcom löst seine Monster von der Nintendo-Exklusivität der letzten Jahre – und beeindruckt mit einem ungewöhnlichen und starken Konzept.

von Matthias Probst

Jetzt oder nie: Der T-Rex-ähnliche Gigant bläht seine Nüstern auf, um zu einem gewaltigen Biss auszuholen. Doch inzwischen weiß der Held genau, was auf dieses Verhalten folgt, kann rechtzeitig ausweichen und mit seinem Langschwert zum Gegenschlag ausholen. Geschafft! Das riesige Vieh geht zu Boden. Triumphierend geht es zurück ins Lager, um mit der Beute die eigene Ausrüstung aufzupeppen.

Game-Reihe mit Tradition

Es sind genau diese Momente, die Fans der „Monster Hunter“-Reihe seit fast 15 Jahren zu schätzen wissen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Entertainment und Jugendkultur: E-Sports im Aufwind
Moderne Athleten klicken Maustasten und lassen die Daumen über Gamepads fliegen. E-Sport wird immer populärer. Auf der Gamescom locken Turniere die Besucher vor die großen Bühnen. Aber was steckt hinter dem Phänomen?
Zum Themendienst-Bericht von Till Simon Nagel vom 24. August 2017: Höchste Konzentration: Nicht nur was die Spieler in den Wettkämpfen tun, wird übertragen, auch sie selbst stehen im Blickpunkt der Kameras. 
(Bild vom 22.08.2017/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text.) Foto: Henning Kaiser/dpa-tmn